Erweiterungsflächen für die Zukunft

Spekulationen, die vielleicht Tatsache werden. Alle Gerüchte über Neuheiten und mehr. Sobald es etwas offizielles zu einem Thema gibt, findet ihr die entsprechende Neuheit im Forum darüber.
PiB-Pirat
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 18
Registriert: 06.08.2018
Name: Sebastian

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 08:44

Die Frage ist nur, wo soll dieser 3.Park hin? Auf der anderen Seite der Zufahrtstrasse ist Naturschutzgebiet und die Ackerfläche zwischen Autobahn und Rulantica fände ich persönlich etwas zu weit vom Haupt Park.

Natürlich würde der 3. Park seine eigenen Besucher bekommen, aber wenn ich jetzt mal mit Disneyland in Paris oder Anaheim vergleiche, liegen dort die Parks nebeneinander damit der Besucher ohne Einschränkung wechseln kann. Eine EPE Schiene alla DisneyWorld scheint ja nicht erlaubt zu sein (zwecks Gesetze/Vorschriften?) und ein Shuttlle Bus ist wohl zu unkomfortabel für die Besucher.

Die Bessere Variante wäre somit das Naturschutzgebiet zu bebauen. Doch da bleibt die Frage, ob auch hier der Park mal wieder eine Sondergenehmigung bekommt oder nicht. Ich vermute mal eher nicht. Den der Mitarbeiterparkplatz wurde auch nur mit der Auflage genehmigt, das Lochsteine verwendet werden?! Das wird in einem Themenpark schwer zu realisieren sein.

Aber ich bin mir sicher, die Familie Mack hat sicher schon einen Plan in der verschlossenen Schublade und auch dieser wird wieder gut durchdacht sein.

Sebbl
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 396
Registriert: 11.05.2010
Name: Sebastian
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 11:42

Ich hab eben nochmal nachgeschaut (Karten und Datendienst vom Land BaWü ist für jeden zugänglich und leicht zu bedienen).
Zwischen Kreisel am Colloseo und großem Besucherparkplatz ist kein Naturschutzgebiet, FFH, o.ä. lediglich ein paar kleinräumige Biotope (Gehölzreihen). Dort ist auch der neue Mitarbeiterparkplatz oder? Das ist eine riesige Fläche. Wie dann aber der Bebauungsplan von der Gemeinde usw aussieht ist die andere Frage. Ab Colloseo-Kreisel ist dann tatsächlich Naturschutzgebiet, FFH, Vogelschutzgebiet. Da bekommt man auch als Europapark keine Sondergenehmigung.

benzor
Board-User
Beiträge: 61
Registriert: 08.04.2008

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 12:06

Damit nicht jeder bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg nachschauen muss:

Bild

Grundlage: Daten aus dem Umweltinformationssystem (UIS) der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Geobasisdaten © Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lgl-bw.de, Az.: 2851.9-1/19

Auf den ersten Blick würde Richtung Süden noch etwa zweimal der Park hinpassen ...

Jefferson
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 314
Registriert: 03.11.2015
Wohnort: VS

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 12:28

Nur sind da nicht landwirtschaftliche Flächen oder hab ich das falsch im Kopf? Ich meine nur weil der EP kommt heißt das nicht, dass ein Bauer sein Land, welches vielleicht die Grundlage seines Einkommens ist, einfach so verkauft...
Jahreskarte:
Dezember 15 - Dezember 16
Mai 2018 - Mai 2019

Sebbl
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 396
Registriert: 11.05.2010
Name: Sebastian
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 13:22

Ja das müssten Äcker sein. Aber das zu kaufen ist mit genug Geld ein eher kleines Problem. Große Teile vom jetzigen Park waren davor ja bestimmt auch mal landwirtschaftlich genutzte Flächen.

mokka
Board-User
Beiträge: 99
Registriert: 11.07.2011
Name: Bruno
Wohnort: Bamberg

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 13:25

Diese Flächen stehen auch gar nicht zur Diskussion. Die Gemeinden Rust und Ringsheim haben für mögliche Erweiterungen ein sehr großes Gebiet zwischen Wasserpark und Autobahn bereitgestellt. Wenn, dann wird nur dort gebaut.

Ramius
EP-Boarder
Beiträge: 264
Registriert: 26.07.2008

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 13:30

Ja leider. Das Gebiet zwischen Wasserpark und Autobahn interessiert mich überhaupt nicht.
Mich interessiert NUR eine Erweiterung des aktuellen Parks.

mokka
Board-User
Beiträge: 99
Registriert: 11.07.2011
Name: Bruno
Wohnort: Bamberg

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 13:46

Der aktuelle Park hat genügend Erweiterungsfläche. Der relativ große griechische Bereich passt dort zweimal rein. Darüber hinaus braucht es keine Erweiterung, weil es zu unübersichtlich wird. So ähnlich äußerten sich mal die Macks. Ist für mich auch nachvollziebar.

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 680
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 14:16

Das würde aber unweigerlich dazu führen, dass der EP bestehende Dinge abreissen muß, um neues zu bauen und das will auch keiner.

Dass der Park in unregelmäßigen Abständen sehr große neue Attraktionen bauen muß, um konkurrenzfhäig zu bleiben, sollte ja klar sein.
Das Voletarium hat ja nicht viel Platz weg genommen, aber wenn wirklich mal eine große Achterbahn kommt, wüßte ich nicht, wo die im aktuellen Park noch Platz haben würde.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Kärnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2019: Moviepark,Merlin(P),PlopsaGold,HansaPark,DisneyParis,Plohn,Tripsdrill,SkylinePark,EP

Uwe
Neu an Board
Beiträge: 4
Registriert: 28.05.2018

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 21:50

Für ab ca. 2021 ist/war eine neue Achterbahn mitten im Park angedacht, da bei Mack Rides erst dann wieder Kapazität für dem Eigenbedarf frei werden soll (Die Info habe ich hier irgendwo gefunden).

Es können auch bisher nicht genutzte Möglichkeiten für neue Attraktionen genutzt werden (Kellergeschoss in Skandinavien wurde schon genannt)...

Nun könnte man beim Wiederaufbau von PiB evtl. an eine zukünftige Nutzung über PiB nachdenken.

mb190877
Board-User
Beiträge: 18
Registriert: 13.09.2008

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Mi 8. Aug 2018, 22:05

KevinEPFreak » 08 08 2018, 14:16 hat geschrieben:Das würde aber unweigerlich dazu führen, dass der EP bestehende Dinge abreissen muß, um neues zu bauen und das will auch keiner.

Dass der Park in unregelmäßigen Abständen sehr große neue Attraktionen bauen muß, um konkurrenzfhäig zu bleiben, sollte ja klar sein.
Das Voletarium hat ja nicht viel Platz weg genommen, aber wenn wirklich mal eine große Achterbahn kommt, wüßte ich nicht, wo die im aktuellen Park noch Platz haben würde.


...wieviele neue Attraktionen baut denn Disney jedes Jahr!? Ich denke, dass die Expansion mit neuen Attraktionen irgendwann zu ende sein wird und bestehende Bahnen entweder renoviert werden (siehe Eurosat) oder ersetzt werden.

Insofern wird die noch zur Verfügung stehende Fläche noch lange ausreichen... 1 Jahr große Neuheit, 1 Jahr kleine Neuheit, 1 Jahr bestehende Attraktion ersetzen/ erneuern.... Die nächsten 10 Jahre reicht's also wohl noch ;-).
Und wenn dann dazwischen der "3. Park" gebaut wird, zieht es sich noch länger.... Wobei ich gespannt bin, welche Art der neue Park wird. Wird es ein weiterer Freizeitpark, oder eine Meile wie Disney Springs....

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4275
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Do 9. Aug 2018, 00:17

Über eine Meile würde ich mich auch freuen, jedoch nur dann, wenn sie direkt vor dem Eingang wäre.

Als ich in Orlando war gefiel mir die Gestaltung in den Universal Studios am Besten. Von den Parkhäusern ging es durch die Sicherheitskontrolle (im übrigen kein Anstehen stotz Stoßzeiten, im EP leider nicht so gut) direkt in die dortige Vergnügungsmeile. Um zu den unterschiedlichen Parks zu gelangen muss man dort durchgehen. Von einer Extrameile wie in Disney halte ich nicht viel. Irgendwie fehlt mir dort der Ansporn, dort hin zu gehen.

Zu den Neuheiten bei Disney noch: In Epcot z.B. werden ständig Attraktionen geschlossen und renoviert bzw. komplett umgewandelt. Wirklich vergrößern tut sich der Park dennoch nicht. Auch im EP gibt es in meinen Augen sehr sehr viel Potential an einigen Ecken. Unendlich größer geht hier natürlich auch nicht.
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

PiB-Pirat
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 18
Registriert: 06.08.2018
Name: Sebastian

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Do 9. Aug 2018, 09:12

mps » 09 08 2018, 00:17 hat geschrieben:Über eine Meile würde ich mich auch freuen, jedoch nur dann, wenn sie direkt vor dem Eingang wäre.

Als ich in Orlando war gefiel mir die Gestaltung dort am Besten. Von den Parkhäusern ging es durch die Sicherheitskontrolle (im übrigen kein Anstehen stotz Stoßzeiten, im EP leider nicht so gut) direkt in die dortige Vergnügungsmeile. Um zu den unterschiedlichen Parks zu gelangen muss man dort durchgehen. Von einer Extrameile wie in Disney halte ich nicht viel. Irgendwie fehlt mir dort der Ansporn, dort hin zu gehen.


Sorry fürs Offtopic, doch im Disneyworld liegt das Disney Springs noch ausserhalber als in Paris. Es ist in Orlando zwar größer und ansprechender, doch muss man dort mit dem Auto oder Shuttle erst hinfahren. Also wäre es womöglich dann die gleiche Situation wie in Rust, falls es mal ein Euro-Springs geben sollte.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4275
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Do 9. Aug 2018, 11:32

Das tut mir jetzt Leid. Da habe ich das wichtigste vergessen zu schreiben: Ich meinte nicht Disney Springs, sondern den Universal Citywalk :oops:

Und genau, dass Gegenteil von dem was ich mir wünschen würde währe etwas wie Disney Springs.
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

Matze
Benutzeravatar
Ehemaliger & Gründer
Beiträge: 629
Registriert: 31.05.2004
Name: Mathias I.
Wohnort: nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Do 9. Aug 2018, 21:25

Also was die EP-Express Anbindung über die Straße und somit auf die zukünftige Erweiterungsfläche und Rulantica angeht gilt die Genhemigungs Problematik aber nur für den jetzige EPE.

Bei einer epfans.info Fantreff Gesprächsrunde kam das Thema beim Thema Rulantica auch schon auf. Dort hieß es mal wenn sie merken das für eine Monorail Anbindung Bedarf besteht und der Busverkehr nicht mehr ausreichend ist, wird auch eine neue weitere Monorail kommen. Da gibt es scheinbar auch schon konkrete Pläne da das ganze dann Mack Rides umgesetzt werden soll und wohl schon Pläne in der Schublade liegen.
Ob dann bei einem Neubau das Genehigungs Problem geringer ist, ist abzuwarten.

Also können wir mal davon ausgehen das im Fall das was kommt die Strecke so gelegt wird das die Erweiterungsfläche abgedeckt ist. :wink:

mb190877
Board-User
Beiträge: 18
Registriert: 13.09.2008

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Do 9. Aug 2018, 22:42

....oder einfach eine Seilbahn....
Das wäre sicher unproblematischer als eine Monorail (welche ja alle paar Meter eine Stütze braucht...)

Rulantica und die zukünftige Fläche, grenzen ja direkt an und werden nur durch die Straße getrennt.
Der Tunnel - zwischen Rulantica-Gelände und dem dritten Teil - ist so wie ich das sehe schon realisiert ;-)....

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 680
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Fr 10. Aug 2018, 09:15

Vielleicht mal eine ganz abgefahrene Idee: man könnte ja die verbindung unterirdisch mit einem "Schnellzug" (schnell im Sinne von 40 km/h) machen, um zwischen beiden "Parks" oder hin- und her zu wechseln.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Kärnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2019: Moviepark,Merlin(P),PlopsaGold,HansaPark,DisneyParis,Plohn,Tripsdrill,SkylinePark,EP

Mel.C
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 517
Registriert: 28.09.2006
Name: Melih
Wohnort: Tübingen in BaWü

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Fr 10. Aug 2018, 09:44

So mal am Rande als Denkanstoß, zwischenzeitlich stellt es für den EP bereits heute eine große Herausforderung dar, ausreichend Mitarbeiter zu akquirieren.

Das wird sich mit dem Wasserpark noch einmal deutlich verschärfen.

Zwischenzeitlich wird ja bereits versucht über Mitarbeiterwohnungen einen Anreiz zu schaffen.
Das ist aber sehr kostenintensiv und letztendlich auch nicht ausreichend.

Für jede weitere Erweiterung oder gar einen zusätzlichen Park werden wieder sehr viele zusätzliche Mitarbeiter benötigt.

Ramius
EP-Boarder
Beiträge: 264
Registriert: 26.07.2008

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Fr 10. Aug 2018, 10:25

Naja, also die vielen Mitarbeiter werden doch hauptsächlich in den Hotels benötigt und weniger im Park.

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 642
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft » Fr 10. Aug 2018, 11:28

KevinEPFreak » 10 08 2018, 09:15 hat geschrieben:Vielleicht mal eine ganz abgefahrene Idee: man könnte ja die verbindung unterirdisch mit einem "Schnellzug" (schnell im Sinne von 40 km/h) machen, um zwischen beiden "Parks" oder hin- und her zu wechseln.


Tunnelbau ist generell teuer, in einer Gegend mit so hohem Grundwasserspiegel aber erst recht utopisch.

Demnächst schlägt noch jemand Flugtaxen oder eine Hyperloopstrecke vor...

Antworten