Rulantica am 28.06.2020

Ihr wart in Rulantica? Erzählt uns von eurem Besuch und zeigt uns gerne auch eure Fotos
dzimmer2
Board-User
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2019
Name: David Z

Beitrag Rulantica am 28.06.2020 »

Ich war am 28.06 in Rulantica. Da wir ursprünlich während dem Lock-Down in Rulanica einen Geburtstag feiern wollten, hatten wir die Komfort-Hydda Oddin 2 gebucht.
Der Beginn war dann leider chaotisch. Wir hatten ursprünglich zwei Behinderten Karten gebucht. Da dann aber einer kurz davor krank geworden ist, haben wir dann vor Ort eine der Karten in eine normale umgewandelt. Dies geht leider nicht beim Check-In sondern nur bei der Guest-Relation. Nachdem dies erledigt war, wollten wir die anderen Karten einlösen. Es hieß immer, dass die Karten ungültig sind. Also zurück zur Guest-Relation. Dort wurde dann nachgeschaut. Irgendwie wurde im System die Karten nicht aktualisiert, sodass die heruntergeladenen Codes ungültig waren. Gleichzeitig waren sie dennoch im System hinterlegt, da z.B. die Komfort-Hydda korrekt reserviert war. So kamen wir dann statt schon um 9:45 Uhr erst um 10 Uhr ins Bad hinein zum Umziehen.
Innerhalb von Rulantica ist es zweigeteilt wegen Corona. Einerseits wird bei den Becken und der Wildwasserrutsche drauf geachtet, dass nicht zu viele gleichzeitig sie benutzen. Andererseits achtet niemand bei den Wartenschlange darauf, dass der Abstand eingehaltet wird. Dabei finde ich dies im Vergleich zum Europapark gefährlicher, da hier niemand ein Mundschutz trägt oder kaum jemand ein Handy dabei hat, sodass man dann später durch die Corona-Warn-App eine Mitteilun bekommen könnte. Ansonten wird überall regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Bei Snorris Saga wird einen nicht mehr geholfen, sodass man da teilweise ein Problem hat, wenn man alleine ist.
Die Hydda ist sein Geld wert, besonders wenn man mit kleinen Kinder unterwegs ist. Bei mir waren meine Nichten dabei. So konnten man sich oben mal erholen. Gleichzeitig kann man durch den Kühlschrank seine Getränke kühl halten, da sie sonst aufgrund der Wärme mit der Zeit ziemlich warm werden. Auch das Personal da oben ist sehr nett. Wir waren insgesamt 5 Erwachsene und drei Kinder. Als wir das Mittagsessen bestellt haben, hat er uns sofort anbeboten, dass er zwei Tische zusammenstellt, sodass wir zusammen essen können. Das Essen selbst kam auch sehr schnell, obwohl es durch die Personenanzahl recht viel war. Der einzigste kleine Kritikpunkt am Essen war bei uns, dass das Rinderfilet ein bisschen zu arg durchgebraten war, für dass, was bestellt war.
Ich war schonmal kurz nach der Eröffnung in Rulantica, damals hieß es auf einmal bei der Rutsche VINTER RYTT, dass man nich mit Brille rutschen darf. Auf der Hompage stand nichts davon, was mich sehr verwundert hatte. Mittlerweile heißt es zum Glück, dass man sie auf fast alle Rutschen aufhaben darf. Ich wurde dann nur beim Hindernisparcour gefragt, ob die Brille richtig hebt, da sie sonst runterfallen könnte. Ansonsten gab es keine Probleme damit.
Größere Kameras sind anscheind eher ungern gesehen. Ich habe eine Brigdekamera (Panasonic Lumix FZ-300) dabeigehabt und wollte dann Fotos machen von meine Geschwister, wie sie die ISBREKKER runterrutschen. Obwohl ich sie nur eingeschaltet hatte und noch keine Anstalten gemacht habe, Fotos zu machen, wurde ich von dem Rettungsschwimmer dor angesprochen. Nach einiger Diskussion durfte ich sie dann anlassen. Gleichzeiti aber saß eine Person auf der Treppe vom Becken und hat gefilmt mit seinem IPhone. Diese Person wurde nicht angesprochen.
Was schade ist, dass es in der Halle immer noch so warm ist. Ich will mir das nich ausmalen, wie es dann im Hochsommer ist bei 40 Grad. Da müssen sie unbedingt noch nachbessern.
Meine Bilder aus dem Europapark kann man auf Flickr oder hier finden

Antworten