Parksoundtracks generell

Alles über das Phantasialand, HeidePark, HolidayPark, MoviePark... und Kirmes
ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Parksoundtracks generell »

Ich habe zu diesem Thema noch keinen Thread gefunden, also mache ich mal einen auf. Ich habe über die kalten Tage der letzten Woche mal ordentlich meine Sammlung an Parkmusik erweitert (mit entsprechendem Suchaufwand findet man da so einiges gerade via Youtube, das man sich ja auch legal ziehen kann), von knapp 600 auf jetzt über 1000 Tracks. Das sollte dann mal noch für ein bis zwei Lockdownmonate reichen...

Was mir dabei auffiel - recht viele Parks haben eigentlich gar keine eigenen Soundtracks sondern spielen eher Filmmusik oder sogar nur ganz normale Pop- und Rockmusik wie man sie in einem durchschnittlichen Radiosender auch hören könnte. Die Fans haben dann zwar parkspezifische Playlisten zusammengestellt aber da findet sich nichts eigenes.

Deutschland und die Niederlande sind was Parkmusik angeht echte Vorreiter, da findet sich jede Menge. Allen voran der Europapark, der auch dank der Soundtracks zu den 4D-Filmen fast 200 Tracks zu meiner Sammlung beiträgt. Auch Efteling, Toverland, Phantasialand und Moviepark sind inzwischen ganz vorne dabei. In Frankreich ist vor allem Le Puy du Fou mit einigen genialen Showsoundtracks vertreten, dazu natürlich Eurodisney.

In den USA scheint das Thema Soundtracks noch nicht so vertreten - abgesehen von Disney, Universal und den Parks der Sea World Gruppe ist da entweder wenig bis nichts zu finden oder es handelt sich um die besagten Sammlungen von Recyclingmusik aus Filmen oder Pop-Alben.

Hat eventuell jemand noch Tipps was sich noch anzuschauen lohnt* oder möchte einfach mal zum Thema diskutieren?

* Parks von denen ich Material habe: Alton Towers, Aquatica Orlando, Blackpool, Bobbejaanland, Busch Gardens Tampa, Chessington, Disney Anaheim, Disney Paris, Efteling, EP, Futuroscope, Gardaland, Hansa, Heidepark, Holiday Park, Le Puy du Fou, Legoland Windsor, Liseberg, Movie Park, Parc Asterix, PHL, Plopsaland de Panne, Port Aventura, Rulantica, Sea World Orlando, Thorpe, Toverland, Tripsdrill, Universal Orlando (fast nur IoA - Studios ist Mangelware), Walibi BE, Walibi NL, Walt Disney World. (und ja, alles entweder käuflich erworben oder aus legitimen Quellen...)

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 846
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Parksoundtracks generell »

In den USA läuft in vielen Parks einfach Chartsmusik auf den Wegen. IMAscore hat ja immerhin zwei Soundtracks an Kings Island verkaufen können, vielleicht zieht das noch mehr Aufträge innerhalb der Gruppe nach sich. Ich denke IMAscore hat generell die Verbreitung eigener Soundtracks enorm erhöht, wer hätte vor 10 Jahren gedacht dass ein Park wie der Schwabenpark mal eigens komponierte Musik hat?

Efteling, Alton Towers, Europapark sind vermutlich die die am längsten schon auf eigene Soundtracks setzen (abseits Filmparks mit entsprechenden Lizenzen und zugehöriger Musik).

Apfelstrudel
EP-Boarder
Beiträge: 384
Registriert: 10.08.2017

Beitrag Re: Parksoundtracks generell »

Da ich wenig davon verstehe, mit welchen Apps/Programmen kann man sich denn legal was von youtube ziehen? Das Programm, das ich früher mal hatte, hat sich enorm verschlechtert... und wenn vorhanden, kauft ich mir im Park die CDs. Aber leider gibts nicht alles zu kaufen.

Ich liebe ja parkeigene Soundtracks. Der von Chiapas läuft hier rauf und runter. Ich weiss noch, als die Black Mamba neu war, wie toll ich "Kamboleo-Drums of Africa" fand. Und wie aussergewöhnlich... die erste Achterbahn, die einen eigenen Song hat!
Dass Deutschland da so ein Vorreiter ist, wusste ich gar nicht. Das Phl oder den EP mit ausschliesslich Popgedudel könnte ich mir gar nicht vorstellen.
A Dream is a wish your Heart makes

Lebe lustig, lebe froh - wie der Mops im Haferstroh :D

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1757
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Parksoundtracks generell »

Ich liebe Soundtracks in Parks auch total. Natürlich ist es klasse, wenn Musikstücke eigens für den Park komponiert werden, aber ich mag auch Filmusikstücke, wenn sie gut eingearbeitet sind, wie zum Beispiel damals beim Temple of the Night Hawk. Das hat finde ich gut gepasst. 🙂 Aber eigenkomponiert ist noch eine ganz andere Nummer.

@Apfelstrudel: Ja, da stimme ich Dir zu. Chartmusik auf den Wegen um Island, Frankreich und Co: Nein danke!

Ich kaufe mir auch immer gerne die Soundtrack-CDs oder MP3-Versionen, wenn es diese im Online-Shop gibt. Allerdings höre ich sie eher sparsam, da ich sie mit den Parks und nicht mit dem Alltag daheim verbinden möchte. 😃
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

25 Jahre Colorado Adventure! Emoji

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Parksoundtracks generell »

Apfelstrudel hat geschrieben: Sa 10. Apr 2021, 14:36 Da ich wenig davon verstehe, mit welchen Apps/Programmen kann man sich denn legal was von youtube ziehen? Das Programm, das ich früher mal hatte, hat sich enorm verschlechtert... und wenn vorhanden, kauft ich mir im Park die CDs. Aber leider gibts nicht alles zu kaufen.
Ich kaufe mir die Musik auch lieber, aber vieles gibt es ja leider gar nicht zu kaufen oder wenn, dann nur direkt im Park aber eben leider nicht online. Zum Runterladen benutze ich Onlineservices, mit denen man aus Youtube direkt MP3 extrahieren kann - rechtlich ist das die gleiche Art Privatkopie wie ein Radiomitschnitt. Einen bestimmten Dienst empfehlen kann und will ich hier nicht - am besten selbst ausprobieren und einen Ad-/Skriptblocker verwenden, da einige dieser Seiten sehr zweifelhafte Werbenetzwerke verwenden.

Übrigens habe ich sowohl im Efteling als auch bei Sea World wo ich bestimmte Musik haben wollte der vergriffen bzw. nie als CD angeboten wurde schon direkt von den Parkmitarbeitern gehört "Hols dir von Youtube, da findet mans".

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 846
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Parksoundtracks generell »

Ob ein Onlinedienst nun rechtlich das gleiche ist wie ein selbst angefertigter Radiomitschnitt wäre ich mir nicht so sicher. Es gibt aber auch Tools die auf dem eigenen Rechner ausgeführt werden, damit dürfte man ganz gut dastehen. youtube-dl unterstützt sehr viele Seiten, ist Open Source Software und läuft auf den üblichen Betriebssystemen - man darf aber keine Angst vor der Kommandozeile haben.

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Parksoundtracks generell »

Was definitiv nicht erlaubt wäre wären Seiten, die geklontes Youtube-Material vorhalten (speichern). Bei einer On the Fly-Kopie sollte es meiner Kenntnis nach rechtlich keinen Unterschied geben, wo die Konvertierung erfolgt. Die Privatkopie erlaubt mir das Speichern von Material aus legalen Quellen - der Weg ist da nicht vorgegeben.

Wenn du da andere Infos hast verwende ich aber in Zukunft dann auch Youtube-dl 🙂 - das Ergebnis ist so oder so das gleiche und ich habe das in der Vergangenheit auch schon verwendet. Ist halt minimal weniger komfortabel.

(Edit: Ich habe gerade noch einmal ein wenig gegoogelt und finde das durchgehend bestätigt - was man benutzt ist egal, solange man die Stücke einzeln händisch durch Klick oder Copy/Paste einer URL abruft. Automatisierte Massen-Downloads z.B. eines ganzen Channels allerdings verstoßen gegen Youtube AGB - auch hier egal wie man es macht oder wo das Skript läuft)

Antworten