Silver Star

Hier dreht sich alles rund um die Attraktionen im Europa-Park.
MariaStar
Benutzeravatar
Neu an Board
Beiträge: 6
Registriert: 03.11.2020
Name: Maria

Beitrag Re: Silver Star »

Hab mir jetzt auch mal ein Onride angesehen, aber da fand ich den ersten Drop noch mit Abstand am aufregendsten. Der Silver Star soll ja die beste Achterbahn im ganzen Park sein. Hier im Thread variieren die Meinungen aber auch etwas, soweit ich gelesen habe. Steht zwar mit ganz oben auf meiner Liste, aber ich bin nach dem Onride etwas underwhelmed. Was sind den eure liebsten Achterbahnen ansonsten noch so? Vielleicht auch etwas mit etwas mehr Loopings 🙂
Freue mich auf eure Tipps-

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 478
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Silver Star »

Silver Star ist spektakulär durch die Höhe, das schiere Tempo und den ersten Drop, aber sonst tatsächlich auch meiner Meinung nach (mit weit über 50 Fahrten auf allen großen EP-Bahnen) nicht so umwerfend. Die Bahn kann genau eines, das aber hervorragend: schwerelose (Floater) Airtime, wie in einem Parabelflug. Je nach Tageszeit muss man sich ein wenig die Reihe aussuchen - morgens ist man mit 1 oder 9 super dabei, wenn man einfach nur schweben will, der Rest bringt fast nichts. Wenn die Bahn im Laufe des Tages etwas schneller wird, bekommt man das Schwebegefühl am besten in Reihe 7 - in den beiden letzten hebt es einen dann schon deutlich nach oben, was nochmal ein ganz anderes Fahrgefühl ist (wobei ich beides mag, da gibt es meiner Meinung nach kein besser oder schlechter). Ich würde mir ein paar mehr Kurven wünschen, wie gegen Ende, da würde die Bahn variabler. Aber Geschmackssache - viele finden Silver Star immer noch die beste Bahn des EP - ich persönlich finde Wodan deutlich spektakulärer, weil da die Fahrfiguren superschnell und variabel aufeinanderfolgen. Und die Überschläge bei Blue Fire sind auch erste Sahne.

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Silver Star »

Auf Onrides, wirkt Silver Star in der Tat nicht sehr aufregend. Ist halt ein einfach Out-and-Back-Layout. Was den Thrill angeht, beschränkt es sich für mich auf drei Abschnitte: First Drop, Ausfahrt Blockbremse und Ausfahrt aus der Helix. Gerade in der letzten Reihe kommen diese Elemente gut. In der ersten Reihe fand ich die Fahrt deutlich zahmer (obwohl ich auf mein T-Shirt aufpassen musste.😁 ). Trotzdem ist der Silver Star mein Favorit im Park. Denn auch wenn sie nicht die aller intensivste Bahn sein mag, macht sie mir einfach mega viel Spaß. Dieses Gefühl von Airtime, die lange Fahrt, die drei erwähnten Stellen. Außerdem ist es eine der wenigen Coaster im Park, wo ich dieses Bauchkribbeln noch stärker spüre.

Zu Deiner Frage mit den Lieblingsachterbahnen:

Meine Lieblingsachterbahn ist mit Colorado Adventure eine ganz andere Art von Achterbahn. Viel verschlungener, abwechslungsreicher und meiner Meinung nach wilder, mit ihren Geschwindigkeitswechseln, dazu das Theming, die Mischung aus Hell und Dunkel und (ich könnte stunden weiterschreiben). Ich finde den Coaster top, sie bietet mir genau das, was ich mag.Emoji Um alleine den Drop in den Tunnel zu nennen. Der Streckendesigner war echt genial. 🙂

Taron ist auch richtig schön. Gerade der erste Airtimehügel und der erste wilde Richtungswechsel, dann auch die pure Geschwindigkeit die Launch 2 aufbaut. Dafür fehlt mir ein richtiger Drop, dieses Gefühl, dass es abwärts geht.

Black Mamba gehört ebenfalls zu meinen Top-Coastern. Die Bahn ist richtig klasse eingegraben, hat eine verschlungene Strecke, hohe G-Kräfte und vor allem die Zero-G-Roll fand ich toll und natürlich den Drop. Komischerweise hier vor allem in der ersten Reihe.

Weil Du Loopings angesprochen hast: Bis zum August 2019 fand ich Loopings eher langweilig, imer Vergleich zu anderen Inversionen, aber dann - ich weiß nicht warum - fuhr ich mal wieder Black Mamba und obwohl ich diese schon so oft gefahren bin, hatte ich plötzlich bei der Ausfahrt aus dem Looping dieses Bauchkribbeln. Sowas hatte ich beim Looping noch nie! Gleiches im letzten Winter bei blue fire! Seitdem finde ich Loopings deutlich spannender, aber es beweist auch, dass der Körper immer wieder anders auf die Bahnen reagiert.

Was eine wirklich gute Achterbahn für mich ausmacht, sind vor allem eine abwechslungsreiche und möglichst lange Strecken, gespickt mit Drops, Geschwindigkeitswechseln (zum Beispiel durch langsame Abschnitte, die plötzllich in eine Abfahrt münden) - Inversionen sind kein Muss, machen aber natürlich Spaß. Aber meine drei Lieblingscoaster zum Beispiel haben allesamt keine Inversionen. Theming ist ebenso eine tolle Sache, aber es gibt auch gute Coaster ohne viel Theming.

Sorry für den langen Text. 😃
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Rasen Sie mit einem führerlosen Zug durch die Colorado Mountains!

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 405
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Silver Star »

Nachdem ich die Bahn nun auch locker 20 mal gefahren bin habe ich ein kleines Fazit gezogen, welches aber keinesfalls an die professionellen Beschreibungen der anderen User herankommt:

- die erste Abfahrt ist an heißen Tagen wirklich unterhaltsam
- die Blockbremse kommt relativ unerwartet, auch wenn man sich dem genau bewusst ist
- in Reihe 1 ist das Fahrgefühl so, als wäre es eine andere Bahn (Intensität und Fahrtwind)
- Finger weg von Reihe 1 bei Regen oder gar Hagel! Bitte, probiert es nicht aus...

Abronsius
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 593
Registriert: 29.06.2006
Wohnort: Mannheim

Beitrag Re: Silver Star »

Über die Jahre gesehen müsste ich die Bahn auch schon 60-80 mal gefahren sein - grob geschätzt. Ich finde die Bahn ok, aber mit viel Potential nach oben. Wenn ich die Bahn fahre, dann auch nur 1. oder 9. Reihe - mit Kompromissen Reihe 8, da mir auf den restlichen Sitzen das Fahrgefühl zu unspektakulär ist.
Von diesem Bahntyp bin ich bisher 3 Bahnen gefahren: Nitro (SFGA) und Shambala (Port Aventura) und im direkten Vergleich fällt Silver Star doch ab, vorallem gegenüber Shambala. Schaut man sich die Hügel bei der Bahn an und auch die Züge, sieht man, dass hier einiges anders gemacht wurde, was dazu führt, dass man viel früher und viel länger aus dem Sitz gehoben wird. Am Ende hat man das Gefühl, dass man mehr geflogen, als im Sitz gesessen ist. Dazu die tolle Wendefigur bei Shambala, sowie den kleinen Hügel und das Wasserbecken - schon das Layout bietet hier viel mehr Abwechslung für den Fahrgast, aber auch für die Zuschauer, da die Bahn zusammen mit Dragon Khan doch sehr gut auf einem Hügel inszeniert ist.

Wenn ich mich aber auf Deutschland beziehen müsste, stünden bei mir ebenfalls die Black Mamba, Wodan und Taron ganz oben. Beides Bahnen, die man schon x-mal gefahren ist, aber keine Abnutzungserscheinungen im Fahrgefühl hat.

Spyder1983
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 3739
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Silver Star »

Berhard Rein nimmt uns auf seinen Twitter-Account mit auf eine Reise in die Vergangenheit:
Bild direkt aus obigen Tweet:
A01A6B3B-2E02-4479-B3B3-636F6A795DAE.jpeg
Ich brauche keine Therapie - was mir fehlt ist eine Achterbahn!
________
Meine Counts: 254 / inkl. aller Sonderformen: 306

Bremerfan
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1278
Registriert: 17.03.2013
Name: Andreas
Wohnort: Hansestadt Bremen

Beitrag Re: Silver Star »

Da Bernhard Rein heute 2 schöne Bilder des Aufbaus
der Siver Star twitterte,
habe ich gleich an die Baumdokumentation gedacht.
Zeit zum gucken haben wir leider durch Corona
mehr als genug 😥 Parkbesuche wären schöner,
aber die kommen wieder Emoji
Teil1/4:

Teil2/4:

Teil3/4:

Teil4/4:


Viel Spaß beim schauen

Quelle: YouTube iMatze08
>>> Bremen ist ein Dorf mit Straßenbahn und man geht bei uns um Pudding <<<

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Silver Star »

Ich erinnere mich noch, wie mir mein Vater ein Parkheft mitgebracht hat (wohl von einem Bekannten), wo Silver Star ganz groß vorgestellt wurde. Das war ein tolles Heft. Leider verschwand es. Jedenfalls war Silver Star eine der ersten Achterbahnen, deren Entstehung ich so ein bisschen wahrgenommen habe bzw. mitbekommen habe, dass sie neu ist - doof zu formulieren. 😃 Internet hatten wir da noch nicht. (Die erste Achterbahn, wo ich das Projekt von der Ankündigung im Netz bis zur ersten Fahrt mitverfolgt habe, war dann die Black Mamba. Wie die Zeit vergeht.
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Rasen Sie mit einem führerlosen Zug durch die Colorado Mountains!

RTM
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 77
Registriert: 01.03.2011

Beitrag Re: Silver Star »

Beim Betrachten des Silverstar-Lifthills stellt sich mir immer eine Frage, auf die ich bislang noch keine Antwort gefunden habe:

Wozu dient die schwarze Verstrebung, welche (nicht wirklich parallel) unter der eigentlichen Schiene ebenfalls nach oben führt und am anderen Ende der Treppe oben endet?

Ist dies lediglich eine Stabilisierung der Hauptpfeiler zueinander oder hat sie noch eine weitere Aufgabe? - Rein optisch unterscheidet sie sich ja deutlich von den anderen Stützen. Wenn man nicht genau hinschaut könnte man auf den ersten Blick meinen, es handelt sich um die Strecke eines Material-/Evakuierungslifts, was aufgrund des Verlaufs durch die Pfeiler aber vermutlich auszuschließen ist - zumal es nicht wirklich eine Schiene zu sein scheint.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4707
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Silver Star »

Wenn du das meinst, was ich denke, dann ist das die Führungsschiene, wo die Kette wieder zurückläuft. Diese läuft bei SiSta nämlich separat wieder zurück nach unten und nicht so eng wie bei anderen Coastern.

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 405
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Silver Star »

RTM hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 19:39 Wozu dient die schwarze Verstrebung, welche (nicht wirklich parallel) unter der eigentlichen Schiene ebenfalls nach oben führt und am anderen Ende der Treppe oben endet?
Ich bin mir nicht wirklich sicher, aber könnte es sich dabei nicht um den Rücklauf des Kettenlifts handeln? Von der Platzierung am oberen Ende würde es doch passen, wenn man es mal mit anderen Lifthills vergleicht, bei denen die Kette sichtbar verläuft. Dann würde die Durchbohrung der anderen Pfeiler natürlich Sinn machen.

RTM
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 77
Registriert: 01.03.2011

Beitrag Re: Silver Star »

Der Rücklauf der Kette ist eine logische Erklärung... 👍

Tatsächlich wäre ich da nicht so ohne Weiteres darauf gekommen, da z.B. bei den meisten Bahnen, die ich kenne, die Kette ja direkt darunter wieder zurückläuft. Die Wartung sowie ggf. der Tausch der geschätzt rund 150m langen Kette dürfte auf diesem Weg deutlich einfacher und ohne zusätzliche Kranwagen möglich sein.

Weshalb der Rücklauf allerdings schwarz und nicht (ebenfalls) silber ist, wissen höchstwahrscheinlich nur die Konstrukteure/Designer...🤔

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 478
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Silver Star »

RTM hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 18:44 Weshalb der Rücklauf allerdings schwarz und nicht (ebenfalls) silber ist, wissen höchstwahrscheinlich nur die Konstrukteure/Designer...🤔
Meine ganz grobe Vermutung wäre dass der Rücklauf einer gut geölten Kette sowieso in kürzester Zeit wenigstens innen tiefschwarz ist und man so ein schmutziges Aussehen verhindert.

Antworten