"Voletarium" (Projekt V)

Hier dreht sich alles rund um die Attraktionen im Europa-Park.

Voletarium

Nummer auf dem Parkplan: DE20
Typ: Attraktion
Eröffnet seit: 2017
Themenbereich: Deutschland
Kapazität: 1400 Personen pro Stunde
Anzahl der Gondeln pro Theater: 7
Personen pro Gondel: 10
Maximale Höhe: 15 m
Hersteller: Brogent Technologies Inc.
Mindestalter: 4 Jahre
Mindestgröße: 100 m
Lagerung des Rucksacks während der Fahrt: Gepäckfächer neben den Gondeln
Was ist das? Das Voletarium ist ein Flying-Theater. Die Gäste nehmen dabei in Gondeln platz, die in eine Leinwand fahren. Anschließend bewegen sich die Gondeln passend zum Film.
Insider-Tipp(s): Wer Höhenangst hat, der kann dies bei der Einteilung angeben. So wird man in die unterste Gondel gesetzt. Die beste Sicht hat man jedoch in der Mitte. Für Rollstuhlfahrer gibt es einen Extraeingang gegenüber vom Eingang des Europa-Park Express.

Voletarium

Klicke auf das Bild, um dieses zu vergrößern.



Weitere Informationen ansehen

Quelle einiger Fakten: Europapark.de und EPFANS.info


Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 3592
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Also
  1. kann man die Musik echt schlecht hören.
  2. geh ich davon aus, dass es einfach der Voletarium-Soundtrack ist.
    zu finden hier: https://shop.europapark.de/Voletarium+S ... wnload.htm

    und
  3. Kann ich dieses Video schon nach wenigen Sekunden nicht mehr ernst nehmen.
    Ich hab das Video bei 4:30 Minuten angefangen und die sagen doch wirklich zur Eurosat Euromir.
    Wer sich schon unbedingt ins Internet stellen will, sollte halt aufpassen, dass er keinen Schwachsinn erzählt.

Park_Fan
Board-User
Beiträge: 21
Registriert: 23.01.2017

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Natürlich kann man die nicht ernst nehmen. Aber mir geht es nicht um das Video, sondern um den Soundtrack im Hintergrund. Ohh man...

Der Normale Soundtrack ist es nicht, vielleicht eine andere Art davon. Keine Ahnung. Trotzdem Danke :)

Willyviper
Board-User
Beiträge: 58
Registriert: 16.11.2015

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Hast Du es schon mal mit Handy Musik Erkennung probiert z.B. Shazam?

Park_Fan
Board-User
Beiträge: 21
Registriert: 23.01.2017

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Jap. Aber entweder er erkennt den Titel nicht, weil er vielleicht nicht so bekannt ist und noch relativ neu, oder die Nebengeräusche sind wirklich einfach zu laut. Schade Schade.

Lluydii
Neu an Board
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2014
Name: Robert

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Ich werde dieses Jahr an 3 vermutlich nicht so vollen Tagen als Hotelgast im Park sein. Da ich alleine unterwegs bin, frage ich mich nun, ob es sich lohnt morgens eine Zeitkarte abzuholen und meinen Vorteil als Hotelgast aufzugeben (Bluefire und im Anschluss Wodan) . Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es auch eine Single Rider Lane parallel zur normalen Warteschlange und zur Zeitkartenwarteschlange. Hat dort jemand Erfahrungswerte wie lange man dort in etwa warten muss, oder ist es immer zu empfehlen sich eine Zeitkarte zu holen?

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 739
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

An nicht so vollen Tagen wird es auch noch deutlich später Zeittickets geben. Hinten was fahren und Zeitticket holen schließt sich also nicht aus.
Um die tolle Warteschlange mal gesehen zu haben würde ich wenn morgens oder abends mal normal anstehen, zu den entsprechenden Randzeiten ist der Andrang auch überschaubar.

Wartezeiten am Singlerider sind schlecht vorhersagbar, da habe ich von total leer bis 20 Leute vor mir schon alles erlebt.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4452
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Endlich hatte auch ich mal die Möglichkeit das Voletarium ausführlich mal kennen zu lernen.

Die Fahrt, der Wartebereich, die Idee, der Film und das Gesamtpaket stimmt hier einfach voll und ganz. Alleine das Voletarium ist mir das Geld für die Clubkarten wert gewesen. Die anderen Bahnen sind aber auch immer noch toll :lol:

Als Kritikpunkte hätte ich lediglich, dass in dem Film meiner Meinung nach zu viel Schnee und Berg zu sehen ist. Da hätte man bestimmt noch den ein oder anderen Ort finden können zum Filmen. Außerdem werde ich wohl mit dem Preview-Film kein Freund mehr werden. Das der Professor mit seiner Sprechweise, so passend sie auch sein mag, die Funktionsweise des Voletariums erklärt, kann ich nicht verstehen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn ich den englischen Untertitel nicht verstehen würde, dann hätte ich wohl gar nichts verstanden. Total vergessen kann man das vor allem dann, wenn im Kino gegenüber zeitgleich die Preview-Show stattfindet.

Mein kleiner Wunsch wären noch Pfeile, die auf den Ausgang hinweisen. So könnte man das Gewusel nach der Fahrt etwas "vermindern".

Ansonsten sehr schöne Attraktion. Solche Sachen sind es in meinen Augen, die den EP von anderen Parks unterscheiden. Achterbahnen mit Theming kann heutzutage auch jeder, aber solche besonderen Fahrattraktionen eben nicht. Ich hoffe der EP behält dieses Niveau bei.
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

VR999
Board-User
Beiträge: 82
Registriert: 31.01.2016
Name: Vincent
Wohnort: Müllheim

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

mps » 12 04 2018, 20:38 hat geschrieben:Das der Professor mit seiner Sprechweise, so passend sie auch sein mag, die Funktionsweise des Voletariums erklärt, kann ich nicht verstehen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn ich den englischen Untertitel nicht verstehen würde, dann hätte ich wohl gar nichts verstanden. Total vergessen kann man das vor allem dann, wenn im Kino gegenüber zeitgleich die Preview-Show stattfindet.


Also ich verstehe dort immer alles perfekt, trotz des Akzentes. Von anderen hab ich bisher auch nichts von Verständnisproblemen gehört...

Wenn beim anderen Kino der Film auch gerade läuft, dann ist das wirklich etwas störend, aber ich finde, man versteht trotzdem noch alles.

Koracta
Board-User
Beiträge: 51
Registriert: 31.03.2016
Name: Dario
Wohnort: Müllheim

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Ich weiss nicht, ob mir das nur so vorkommt, aber ist es evtl möglich, dass der große Hype des Voletariums so langsam wieder abflaut?
Ich selbst habe für mich ja auch schon festgestellt, dass die Bahn nach dem dritten, vierten, fünften Mal fahren immer weniger interessant wird,
ich bemühe mich nicht mal mehr um ein Zeitticket... 8-[
Jetzt wieder ohne Jahreskarte...😔

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 739
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Zum Hype: Moment, eine Neuheit verliert den Neuheitsreiz wenn sie für den Besucher keine Neuheit mehr ist? Ich werd verrückt.

Zum Sicherheitsvideo: Ich finde es einen völligen Reinfall. Die Akustik ist unglaublich schlecht, und durch den Akzent wird das Sprachverständnis noch schlechter. Ich versteh da kein Wort, es sei denn ich stehe mal ganz vorne, und dann nur mit Mühe. Die Rückprojektion auf eine leicht milchige Scheibe ist auch ein Reinfall, da blendet die Beamerlampe und machts schwer das Bild zu erkennen. So sehr ich den Rest der Attraktion mag, der Teil ist wirklich in die Hose gegangen.

Wer ein gutes Sicherheitsvideo bei einem Flying Theater sehen will: Flying Dreams im Ferrari Land in PortAventura hat das sehr toll gelöst (ja, keiner fährt wegen des Sicherheitsvideos dahin, schon klar).

Bebbi
Board-User
Beiträge: 11
Registriert: 06.03.2016

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Jede neue Bahn hat im ersten Jahr einen Hype - das ist total normal. Das Voletarium ist trotzdem eine sehr gute Bahn, welche speziell auch im Winter für den Europa-Park sehr viel Sinn macht.

Ich empfinde das Theming von Aussen und Innen als sehr gut gemacht und auch der Film passt zu Europa und dem Europa-Park. Gleichzeitig, gebe auch ich zu, dass ich mehrmals wenig verstand wenn andere Besucher redeten oder ein anderer Preview-Film gleichzeitig lief. Auch scheint mir die Technologie eher wie jene von der 2001 "Soarin' Over California" im Disney California Adventure zu sein, als jene von der 2017-Technologie welche "Avatar: Flight of Passage" im Disney Animal Kingdom hat.

points78
EP-Boarder
Beiträge: 266
Registriert: 21.03.2015
Name: Melanie
Wohnort: Gengenbach

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Ich finde auch dass das Voletarium bei öfteren Besuchen etwas den Hype verliert. Nach den ersten 2-3 Besuchen war ich wie geflasht (schon weil ich den Flugsimulator der damals in der heutigen Arena of Football war sehr gemocht hatte) jetzt denk ich jedes Mal naja war ok :D
EP Besuche 2017/2018 40 Mal, 27 x 2018/2019 CK verlängert am 11.10.2019 seither 3x Oktober, 2x November, 3x Dezember, 3 x Januar

Koracta
Board-User
Beiträge: 51
Registriert: 31.03.2016
Name: Dario
Wohnort: Müllheim

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

points78 hat geschrieben:Ich finde auch dass das Voletarium bei öfteren Besuchen etwas den Hype verliert. Nach den ersten 2-3 Besuchen war ich wie geflasht (schon weil ich den Flugsimulator der damals in der heutigen Arena of Football war sehr gemocht hatte) jetzt denk ich jedes Mal naja war ok :D

Das ist genau das was ich eigentlich meinte: Dass die meisten die Bahn nach einigen Fahrten gar nicht mehr unbedingt als fahrenswert betrachten, da es ja eh “immer das Gleiche” ist.
Jetzt wieder ohne Jahreskarte...😔

points78
EP-Boarder
Beiträge: 266
Registriert: 21.03.2015
Name: Melanie
Wohnort: Gengenbach

Beitrag Re: »

Koracta » 22 04 2018, 11:58 hat geschrieben:
points78 hat geschrieben:Ich finde auch dass das Voletarium bei öfteren Besuchen etwas den Hype verliert. Nach den ersten 2-3 Besuchen war ich wie geflasht (schon weil ich den Flugsimulator der damals in der heutigen Arena of Football war sehr gemocht hatte) jetzt denk ich jedes Mal naja war ok :D

Das ist genau das was ich eigentlich meinte: Dass die meisten die Bahn nach einigen Fahrten gar nicht mehr unbedingt als fahrenswert betrachten, da es ja eh “immer das Gleiche” ist.



Denke die Wirkung zeigt sich bei uns erst wieder wenn ein neuer Film ins Voletarium kommt
EP Besuche 2017/2018 40 Mal, 27 x 2018/2019 CK verlängert am 11.10.2019 seither 3x Oktober, 2x November, 3x Dezember, 3 x Januar

Phanie
Board-User
Beiträge: 11
Registriert: 03.10.2017
Name: Stephanie

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Obwohl ich jetzt bestimmt schon 10mal den Film gesehen habe, finde ich es immer wieder toll. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass wir weiter weg wohnen vom Park und das somit für uns immer irgendwie das Gesamterlebnis Europapark abrundet.

Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk

Jefferson
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 314
Registriert: 03.11.2015
Wohnort: VS

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Gestern habe ich nun endlich das Voletarium testen können. Ich fand es gut aber nicht mega. Um 9:40 h gab es keine Zeittickets mehr, obwohl kaum was los war im Park. Ich glaube eher, dass es da ein technisches Problem gab, denn das kann ja eigentlich nicht sein. Die Automaten waren auch mit Schildern abgesperrt, auf denen irgendwie stand, dass die Flüge ausgebucht sind oder so. Aber kein Problem, denn ich wollte ohnehin durch den kompletten Wartebereich laufen, nachdem hier alle von geschwärmt haben. Da mir die Wartezeit am Morgen noch zu lang war, bin ich erst gegen später wieder vor zum Voletarium und da war es angenehmer.

Der Wartebereich ist in der Tat top thematisiert. Geht eigentlich kaum besser. Insgesamt kam einem die Wartezeit auch deutlich kürzer vor, da man ja erstmal durch den kompletten Wartebereich muss, dann durch die Drehkreuze, wo es sich natürlich etwas staut aber dann wartet man ja im Preview Raum auch nochmals. Mit dem Verständnis des Videos hatte ich übrigens kein Problem. Habe alles klar und deutlich verstanden, hier kann ich mich der Kritik also nicht anschließen.

Allerdings sollte man in meinen Augen hier nochmals deutlicher machen, dass man sich dann am Ende auf den Platz setzen soll, auf dessen Feld man bei der Preview steht. Das hat bei meinen beiden Fahrten kaum einer geblickt und die Leute haben sich hingesetzt wo sie wollten. Durch das Wegbringen der Taschen war es auch kein Auffüllen von hinten mehr sondern irgendwie ein Durcheinander, in dem die einen verstanden haben, dass Sie auf den Platz ihrer Nummer sitzen mussten, die anderen nicht und so falsche Plätze belegten. Ich fände es wichtig, dass man hier einen deutlichen Hinweis ins Video einbaut und/oder ein klar ersichtliches Schild im Preview Bereich anbringt. Zudem im Voletarium selbst auch noch ein Hinweisschild vorne am die Holzabsperrung machen.

Nach welcher Systematik man bei der Single Rider Line (nutzte ich beim 2. mal) vorgegangen ist, habe ich auch nicht verstanden. Der Mitarbeiter hat immer mal wieder einen reingewunken, obwohl noch eine größere Anzahl an Plätzen frei war, und erst dann wieder mit den normalen Anstehern weitergemacht.

Nun zur Fahrt selbst: es war gut. Werde ich immer mal wieder fahren. Aber total begeistert war ich nun auch nicht. Vielleicht lag es ein wenig daran, dass ich beide mal ganz oben saß und so immer den oberen Rand der Leinwand sah, was mir irgendwie ein wenig den Effekt raubte, mittendrin zu sein. Ein finales Urteil möchte ich daher erst abgeben, wenn ich es auch mal in einer Reihe weiter unten getestet habe. Ansonsten fand ich es ein wenig Schade, dass die Aufnahmen teilweise so extrem bearbeitet waren, dass sie gar nicht mehr wie gefilmt wirkten, sondern wie komplett im Studio erstellt. Auch fand ich manche Umschnitte unschön und auch unlogisch. Hätte man in meinen Augen besser zusammenschneiden können. Manche Szenen wie bspw. am Matterhorn sind mir dazu viel zu kurz. Das geht dann alles zack zack weiter. Ideal fand ich es eigentlich nur bei der Venedig Szene. Diese war lang und es wirkte nicht komplett bearbeitet.

Ich sags ganz ehrlich, im 4D Kino ist bei mir der Wow Effekt auch nicht kleiner als beim Voletarium. Ich werde das Voletarium sicherlich immer mal wieder fahren, eine längere Anstehzeit ist es mir aber nicht wert.
Jahreskarte:
Dezember 15 - Dezember 16
Mai 2018 - Mai 2019

Janekrich
Board-User
Beiträge: 85
Registriert: 17.07.2010

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Soweit ich das einmal mitbekommen habe, werden Single Rider auch herangezogen, wenn in einer Gondel noch ein Platz frei ist, damit eine Gruppe nicht auf mehrere Gondeln geteilt werden muss. Die Umsetzung scheitert dann aber daran, das die Belegung der Plätze nicht klar ist und am Ende eh jeder sitzt, wo gerade Platz ist...

Einige Szenen sind ja tatsächlich am Computer generiert, daher wirken diese auch nicht wie gefilmt.

VR999
Board-User
Beiträge: 82
Registriert: 31.01.2016
Name: Vincent
Wohnort: Müllheim

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Jefferson » 04 05 2018, 12:26 hat geschrieben:Nach welcher Systematik man bei der Single Rider Line (nutzte ich beim 2. mal) vorgegangen ist, habe ich auch nicht verstanden. Der Mitarbeiter hat immer mal wieder einen reingewunken, obwohl noch eine größere Anzahl an Plätzen frei war, und erst dann wieder mit den normalen Anstehern weitergemacht.


Das liegt wohl daran, dass es oben und in der Mitte jeweils 3 Gondeln mit 10 Personen sind.

Beispiel:
Wenn auf dem Bildschirm steht: Noch 11 Plätze frei, bedeutet das, dass Gondel eins voll ist (10 Personen) und in Gondel zwei 9 von 10 Personen eingeteilt sind. Der letzte freie Einzelplatz wird somit mit einem Single Rider befüllt.

Jefferson
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 314
Registriert: 03.11.2015
Wohnort: VS

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

Das kann natürlich sein, dass die einzelnen Gondeln berücksichtigt werden. Muss ich mal drauf achten. Wobei die Leute eh sitzen wie sie wollen...
Jahreskarte:
Dezember 15 - Dezember 16
Mai 2018 - Mai 2019

Jefferson
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 314
Registriert: 03.11.2015
Wohnort: VS

Beitrag Re: "Voletarium" (Projekt V) »

So, gestern kam ich in einem sehr leeren Park nochmals zu 2 Fahrten mit dem Voletarium. In der mittleren Reihe war es definitiv besser als oben. Der Rand der Leinwand ist mir so nicht so sehr aufgefallen und das Gefühl mittendrin zu sein, was so deutlich größer. Einmal saß ich ganz am Rand, da kam es leider zu ein paar Verzerrungen. Besonders ist dies beim Schloss Neuschwanstein aufgefallen, wo der Turm echt krumm war. Das ist natürlich sehr schade.

Zeittickets gingen diesmal auch, habe sie getestet, obwohl nur 5 Minuten Anstehzeit waren. Das zweite mal liefen wir normal durch, war ein wenig verwirrend, da der Weg nicht eindeutig war und man manchmal unterschiedliche Abzweigungen nehmen konnte und bei der Wahl der falschen in die falsche Richtung oder im Kreis herum lief.
Jahreskarte:
Dezember 15 - Dezember 16
Mai 2018 - Mai 2019

Antworten