Verlegung Mitarbeiterparkplätze - Neubau Verwaltungsgebäude

Hierher werden alle Themen von der Neuheiten 200x Kategorie verschoben. So bleiben die Themen erhalten und in der Neuheiten Kategorie ist Platz für das nächste Jahr.
Hinweis zum Erstellen eines Beitrags:
Das Antworten in diesem Forum ist nicht möglich. Wenn du möchtest, dass ein Thema wieder aus dem Archiv geholt wird, dann wende dich bitte an einen Moderator per PN. Vielen Dank.
Alcazar
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1072
Registriert: 16.11.2006
Wohnort: Engen

Beitrag Verlegung Mitarbeiterparkplätze - Neubau Verwaltungsgebäude » So 21. Jul 2013, 09:29

Europa-Park plant Bau von 950 Mitarbeiterparkplätzen

Der Europa-Park wächst – auch die Zahl seiner Mitarbeiter. Deshalb plant der Park auf einem 3,6 Hektar großen Gelände den Bau von 950 Mitarbeiterparkplätzen. Nicht alle Ruster Gemeinderäte sind damit einverstanden.




RUST. Der Europa-Park wächst – und mithin auch die Zahl seiner Mitarbeiter. Und nicht nur neue Attraktionen brauchen Platz, sondern auch die neuen Mitarbeiter – beziehungsweise deren Autos. Deshalb will der Park auf einem Gelände südlich von Europa-Park-Gärtnerei und Euromaus-Kreisel Platz für 950 Autos schaffen. Am Montag wurde im Gemeinderat das Projekt mehrheitlich (sieben Befürworter) genehmigt – drei Gemeinderäte (Bühler, Schwörer, Ringwald) stimmten dagegen, zwei enthielten sich (Schoch, Becker).

Vor einer Realisierung stehen allerdings noch die bauplanerischen Hürden, die von Lioba Fischer vom gleichnamigen Freiburger Planungsbüro vor dem Gremium näher erläutert wurden. So gilt es für das etwa 3,6 Hektar große Areal westlich der Zufahrtsstraße zum Europa-Park-Parkplatz und südwestlich von Euromaus-Kreisel und Park-Gärtnerei einen Bebauungsplan zu erstellen. Dieser rein formale Beschluss erfolgte am Montag. Jetzt folgen die Anhörung der Träger öffentlicher Belange (Behörden, Energieversorger, Naturschutz) und eine Bürgerinfoveranstaltung.
Entstehen sollen auf dem Areal einmal 950 Parkplätze für Europa-Park-Mitarbeiter, durchsetzt mit zwei größeren Grünflächen, der größten direkt gegenüber der Einfahrt zur Gärtnerei, sowie Grünstreifen zwischen den Parkzonen. Außerdem wird das ganze Gelände mit einem Grüngürtel eingefasst. Die Erschließungsstraßen werden eine Asphaltdecke, die Parkbuchten ein wasserdurchlässiges Pflaster erhalten. Das Gelände soll mit insektenfreundlichem Licht beleuchtet werden, wobei große Teile des Geländes davon nicht dauerhaft beleuchtet werden, sondern die Beleuchtung über einen Bewegungsmelder geregelt wird. Im Süden und Südwesten schließt sich Ackerfläche an. Zur Gemarkungsgrenze nach Rheinhausen sind es noch 350 Meter.

Steffen Bühler (SPD) meldete gleichwohl Bedenken gegen das Projekt an. Ihm graue es vor allem vor dem enormen Flächenverbrauch für die Anlage mit 950 Parkplätzen. Auch Harald Schwörer (ABFR) konnte sich ebenso wie seine Fraktionskollegin Elke Ringwald aus den gleichen Gründen nicht mit dem Projekt anfreunden. Er sehe wohl, dass der Park schneller wachse als gedacht, was der Gemeinde und ihrer Finanzkraft zuträglich sei. Allerdings fehle ihm die Alternative, nämlich der Plan für den Bau eines Parkdecks wie etwa für die Hotelgäste. Das würde den Flächenverbrauch deutlich reduzieren.

Den Ball nahm Karl-Heinz Debacher (SPD) auf. Er stelle sich zwar nicht kategorisch gegen das Projekt, wollte aber festgehalten wissen, dass damit eine Schmerzgrenze erreicht sei. Weitere Parkplätze dürften nur noch in höhere Etagen nicht mehr aber in der Fläche entstehen. Dieser Vorgabe für die Zukunft schloss sich auch die Mehrheit des Gemeinderats an.

Auf der bisher als Mitarbeiterparkplatz genutzten Fläche auf gleicher Höhe zum neuen allerdings östlich der Zufahrt zum Europa-Park-Parkplatz soll nach dem Umzug der Fahrzeuge ein großzügiges Verwaltungsgebäude entstehen.

Über das Mitteilungsblatt und die Presse wird die Verwaltung nun den Termin für die Infoveranstaltung bekannt geben, danach haben die Bürger 14 Tage Zeit ihre Bedenken gegen das Projekt vorzubringen.

Quelle:http://www.badische-zeitung.de/rust/europa-park-plant-bau-von-950-mitarbeiterparkplaetzen--73630794.html
"Achtung, dieser Text kann Ironie und Sarkasmus in beachtlichen Mengen enthalten, ebenso wie Spuren von Zynismus.
:keks: :smt106

Ruuun
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 115
Registriert: 05.06.2013
Wohnort: Sasbach a.K.
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verlegung Mitarbeiterparkplätze - Neubau Verwaltungsgebä » So 21. Jul 2013, 17:06

Die sollten den neugewonnenen Platz lieber für den Park nutzen. Neue Themenbereiche brauchen schließlich auch Platz:-)

Topher
Board-Stammgast
Beiträge: 703
Registriert: 10.09.2012

Beitrag Re: Verlegung Mitarbeiterparkplätze - Neubau Verwaltungsgebä » So 21. Jul 2013, 18:09

Danke für die Info, aber die hatten wir hier schon:
news-medienberichte-f1/-16-07-13-park-plant-bau-von-950-mitarbeiter-parkp-t6737.html

Und Ruuun:
Die neuen Themenbereiche hätte ich auch lieber, aber wo parken die zusätzlichen Mitarbeiter? :)

Ruuun
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 115
Registriert: 05.06.2013
Wohnort: Sasbach a.K.
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verlegung Mitarbeiterparkplätze - Neubau Verwaltungsgebä » So 21. Jul 2013, 22:07

Die parken auf dem neuen Parkplatzgelände von dem im Bericht die Rede ist.
Ich meinte wegen den Themenbereichen die derzeitigen Parkplätze. Nicht die ganze Fläche für Verwaltungsgebäude, lieber bissel Platz aufheben...

Topher
Board-Stammgast
Beiträge: 703
Registriert: 10.09.2012

Beitrag Re: Verlegung Mitarbeiterparkplätze - Neubau Verwaltungsgebä » Mo 22. Jul 2013, 00:17

Es gibt Parks, auch "meinem" HP wo ich mir vielleicht sorgen machen würde. Beim EP eher weniger, da bin ich mir recht sicher, dass sie so oder so wissen was sie machen und noch etwas in der Hinterhand haben! :)

Antworten