Studie über Airport Lahr / EP / Region

Hier dreht sich alles rund um die Umgebung des Parks - egal ob Ausflugs-, Gastronomie-, oder Übernachtungstipps in Rust und Umgebung.
Alcazar
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1072
Registriert: 16.11.2006
Wohnort: Engen

Beitrag Studie über Airport Lahr / EP / Region » Sa 28. Jul 2007, 17:02

Hallo,

eine Studie zum Airport Lahr und die Auswirkungen auf die Region.
Eine Menge Zahlen und Fakten zum EP.


http://www.econo-online.de/dynamic/doku ... z_lahr.pdf

Alcazar
"Achtung, dieser Text kann Ironie und Sarkasmus in beachtlichen Mengen enthalten, ebenso wie Spuren von Zynismus.
:keks: :smt106

Contador
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1595
Registriert: 31.07.2007
Name: Robin
Wohnort: Lahr

Beitrag » So 5. Aug 2007, 16:32

Das ist ja alles sehr schön zu lesen, nur sollte man dabei nicht vergessen das wegen einigen wenigen Leuten die ihren Spaß haben wollen viele Leiden. Ich wohne gerade knapp 500 Meter vom Flugplatz entfernt, und es ist nicht gerade angenehm dass dauernd irgendwelche Flugzeuge starten, landen und über meinem Heimatdorf kreisen, das ist ein riesiger Lärm. Ich war bisher bei vielen Anti-Flugplatz-Demos dabei. Leider ohne Erfolg. Und sooo viele Besucher mehr kommen durch den Flugverkehr nicht in den Park. Und komischerweise sagen sie immer es würde vom Flugplatz Lahr bis zum Europa Park nur 10 Minuten dauern, aber warum brauche ich dann 20? Nun gut, soviel macht das ja nicht aus. Aber das mit den zusätzlichen Arbeitskräften ist auch nur teilweise richtig. Das einzige Gute ist, dass dadurch ein par von den alten vergammelten Gebäuden auf dem Flugplatz saniert oder wenigstens neu gestrichen wurden.

MrBlonde
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 278
Registriert: 20.01.2007
Wohnort: Offenburg

Beitrag » Mi 8. Aug 2007, 19:51

Das muss man halt mit einplanen, wenn man neben einen Flughafen einzieht.

Duffytec
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 794
Registriert: 19.12.2006
Wohnort: Ortenaukreis
Kontaktdaten:

Beitrag » Mi 8. Aug 2007, 22:09

Damit diejenigen, die den Flughafen Lahr nur aus Erzählungen kennen, aber noch nie dort waren auch mal wissen, um was es sich dreht:

Bild

Viel mehr ist der "Airport Lahr" bislang nicht... 8)

Das Bild entstand am Fanday 2006 während den Ballontagen.
Gruß Duffytec
------------------------
Es gibt auch ein Leben außerhalb des Europa-Park! - Hab ich gehört... ;-)

Contador
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1595
Registriert: 31.07.2007
Name: Robin
Wohnort: Lahr

Beitrag » Fr 10. Aug 2007, 11:19

Falsch. 1. ist es nur ein Flugplatz und 2. haben wir schon da gewohnt bevor der gebaut wurde. Damals noch als Militärflughafen von den Franzosen, dann waren die Kanadier da und dann als die weg waren haben alle gedacht: Jetzt ist es vorbei mit der blöden Fliegerei. Tja, anscheinend nicht. Ürigens, auf dem Bild sieht man ein Dorf im Hintergrund. Da wohne ich und man soll nicht sagen es wäre weit weg von der Landebahn. Wenigstens haben sie einige vergammelte Gebäude renoviert, auch wenn es davon noch viele gibt.

Duffytec
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 794
Registriert: 19.12.2006
Wohnort: Ortenaukreis
Kontaktdaten:

Beitrag » Mi 30. Jan 2008, 19:43

Nachrichten von Hitradio Ohrvom 30.01.2008:

30.01.2008 - » Freigabe des Flugplatzes Lahr für den allgemeinen Flugverkehr «

Kritik an der SPD von den Grünen im Landtag
Die Grünen im Landtag kritisieren den Vorschlag des SPD-Fraktionsvorsitzenden, den Flugplatz Lahr für den allgemeinen Flugverkehr freizugeben. In einer heute veröffentlichten Mitteilung wird die Frage aufgeworfen, wieso die SPD den Anwohnern am Flughafen in Lahr zusätzlichen Lärm aufhalsen wolle. Zudem sei die Haltung der Landes-SPD zum Klimaschutz völlig inkonsequent.
Gruß Duffytec
------------------------
Es gibt auch ein Leben außerhalb des Europa-Park! - Hab ich gehört... ;-)

Euromaus07

Beitrag » So 3. Feb 2008, 21:17

Duffytec hat geschrieben:Damit diejenigen, die den Flughafen Lahr nur aus Erzählungen kennen, aber noch nie dort waren auch mal wissen, um was es sich dreht:

Bild

Viel mehr ist der "Airport Lahr" bislang nicht... 8)

Das Bild entstand am Fanday 2006 während den Ballontagen.


Man sollte dazu noch erwähnen, das die Start und Landebahn in Lahr zum besten im Süddeutschen Raum gehört. Vor dem Abzug der Kanadischen Streitkräfte wurde sie komplett Saniert und von der Länge ist sie für alles ausgelegt, was Fliegen kann.
Der Eigentliche Skandal ist, daß das Land (mit Hilfe des Pleitjies Schmiederer) Sölingen nach oben gepuscht hat und den Black Forest Airport am Seil runter gelassen hat, obwohl die vorhanden Infrastruktur, als auch die Verkehrsanbindung eindeutig für Lahr gesprochen hätten >Direkter Autobahnanschluss (ohne Ortschafften zu Durchqueren) und mit dem Ausbau der Rheintalbahn wäre eine ICE Anschluss des Flugplatzes ohne größere Mehrkosten möglich gewesen.

Contador
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1595
Registriert: 31.07.2007
Name: Robin
Wohnort: Lahr

Beitrag » Do 7. Feb 2008, 16:26

Und die armen Ortschaften rundrum bekommen mehr und mehr Fluglärm. Naja...man gewöhnt sich ja mittlerweile daran. Und wenn der Profit winkt ist den Leuten alles egal. Man sieht auf dem Bild schön mein Heimatdorf. Schön nahe an der Landebahn. Nun gut, die par Europaparkflieger nerven mich nicht so. Aber nur, solange es wenig bleiben.

Euromaus07

Beitrag » Do 7. Feb 2008, 16:58

Andere bekommen ein drittes und viertes Gleis vor die Nase gesetzt oder eine neue Umgehungsstraße.....so ist das Leben nun mal.

Kommt immer auf die Blickrichtung an.........angenommen du hättest keinen Job und aufgrund des Ausbaus würde die Chancen auf einen beträchtlich Steigern (Lahr ist ja eher Struktur Schwach)....... Schwupps, sieht die Sache schon wieder anders aus :wink:

Contador
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1595
Registriert: 31.07.2007
Name: Robin
Wohnort: Lahr

Beitrag » Sa 9. Feb 2008, 20:13

Blöderweise bringt das aber nicht mehr Arbeitsplätze. Die Gesellschaften bringen ihr Personal selber mit. Und hätten sie den ursprünglichen Plan für den Flugplatz beibehalten, hätte es viel mehr Arbeitsplätze gebracht. Zum Beispiel wollten sie erst die Landebahn als Fundament für Firmengebäude nehmen. Durch die gute Autobahnanbindung wäre es ein super Industriegebiet geworden. Viele bekannte Firmen wollten sich dort ansiedeln (z.B. Globus) und das hätte Arbeitsplätze gebracht. Und was das dritte und vierte Gleis betrifft: Auf der anderen Seite unseres Ortes liegt die große Oberrheintrasse der Bahn, und dort wollen sie auch ein drittes und viertes Gleis bauen, was Lärm von zwei Seiten bedeuten würde.

Die Firmen, die sich auf dem Flugplatzgelände befinden sind nicht auf eine Flugverbindung angewiesen. Und ich finde es immer lustig wenn der Flugplatz "Flughafen" genannt wird. Eine alte Barracke, übrig geblieben von den Kanadiern wird schnell zum Flughafengebäude.

Muss dazu sagen, ich bin ein ziemlicher Gegner des Flugplatzes. War auch auf Gegendemos.
Nun ja. Wie gesagt, die par Europa Park Flieger stören mich nicht sehr. Die können von mir aus fliegen, nur sobald die Lufthansa wieder meint Luft-Lande-Übungen mit riesigen Boeings zu machen, wobei sie jedesmal über unsrem Dorf kreisen, dann werd ich wieder wütend.

Euromaus07

Beitrag » So 10. Feb 2008, 18:51

Contador hat geschrieben:
Die Firmen, die sich auf dem Flugplatzgelände befinden sind nicht auf eine Flugverbindung angewiesen.
.


Post/DHL usw. sehen das wohl anders

Roadrunner
EP-Boarder
Beiträge: 132
Registriert: 11.12.2007

Beitrag » Di 12. Feb 2008, 10:25

Contador hat geschrieben: nur sobald die Lufthansa wieder meint Luft-Lande-Übungen mit riesigen Boeings zu machen, wobei sie jedesmal über unsrem Dorf kreisen, dann werd ich wieder wütend.


Ob du eventuell auch wütend wärst wenn die Kanadischen Jagdbomber oder anderes Militärisches Gerät da auftaucht? Es ist und bleibt ein Flughafen - auch ich habe dort schon Luft-Lande-Übungen (zu fachdeutsch - Touch and Go's) geübt. Bin gespannt wann die ersten sich beschweren, dass auf den Strassen Autos, auf den Flüssen Schiffe und auf den Bahnhöfen sich womöglich noch Züge bewegen. Frechheit sowas!

Contador
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1595
Registriert: 31.07.2007
Name: Robin
Wohnort: Lahr

Beitrag » Fr 22. Feb 2008, 17:40

Ich habe die kanadischen Jagdbomber und das ganze kanadische Militär in meiner Kindheit lange genug miterleben müssen. Wie froh waren alle als nach 1995 endlich nicht mehr täglich die Kampfbomber übers Dorf gekreist sind. Dagegen ist die jetzige Fliegerei echt erholsam, das stimmt, aber nerven tuts schon. Man stelle sich vor, man schreibt am nächsten Tag ne Mathearbeit und will lernen, und dauernd kreist eine blöde Machine über deinem Haus, alle par Minuten. Man schließt alle Fenster, und trotzdem ist keine Ruhe. Das ist echt schön.

Und die DHL ist darauf angewiesen? Warum fliegt denn dann der Postflieger, der früher jede Nacht um 11 gestartet ist nicht mehr? Der zumindest hat nur wenige Augenblicke gestörrt, dann war er weg. Daran konnte man sich gewöhnen.

Und es ist kein Flughafen, überall, auch amtlich, heißt er nur Flugplatz, und so nennt ihn auch jeder. Bei meinen Kumpels heißts auch immer:" Wir gehn aufn Flugplatz!" Nur die Besitzer, die Babcook blödel gmbh nennt das auf einmal in Neudeutsch "Black Forest Airport", für mich bleibt das 200 m entfernte Gelände auf ewig "de Flugplatz".

Wenn vor deiner Haustür ein Auto stundenlang immer und immer wieder anfährt, bremst, anfährt bremst. dann wieder wendet und wieder anfährt, bremst, anfährt, bremst....würde dich das nicht nerven? Und jetzt sage nicht, ein Flugzeug das fast genau das gleiche tut, nur ungleich lauter, würde nicht stören?

Eines war nicht schlecht früher mit den Kanadiern: Der Flugplatz war gepflegt, nicht so ein riesen vergammelter Drogenumschlagsplatz wie jetzt. Zudem war die Kriminalität vie geringer. Ich will die ganzen Ruinen nicht zählen die da noch rumstehen. Schön sieht anders aus.

Tookie

Beitrag » Di 26. Feb 2008, 02:40

Contador hat geschrieben:
Eines war nicht schlecht früher mit den Kanadiern: Der Flugplatz war gepflegt, nicht so ein riesen vergammelter Drogenumschlagsplatz wie jetzt. Zudem war die Kriminalität vie geringer. Ich will die ganzen Ruinen nicht zählen die da noch rumstehen. Schön sieht anders aus.


jo die MP hat auch hart durchgeriffen ... kann mich dran erinnern alles was bei drei nicht in deckung war hatte paar ml blut weniger ^^ Nasen-OPs gams mit mengen rabatt^^

Chaplin

Beitrag » Sa 7. Jun 2008, 00:29

Man hört immer mehr Gäste im Park die über den Lahrer Flugplatz anreisen.
Aber auch ebenso hört man von einigen Gästen schon das sie mit dem
TGV über Strassburg anreisen.
Ich denke das sich das Geschäft mit dem Flugplatz lohnt.
Gut, auch die Firma Herrenknecht ist beteiligt. Aber sollte das
wirklich erst der Anfang sein für die Gäste aus dem Ausland,
dann wird auch der Fluglärm unweigerlich zunehmen.

Tookie

Beitrag » So 8. Jun 2008, 23:13

Erstmal respekt an Contador, du wohnst schon seit ca. 1913 in Flughafennähe^^

Also ich wohne auch in der Einflugsschneise und ich finde von mir aus darf der FH Lahr gerne zum Verkehrsflugplatz erschlossen werden. Gegen den Lärm gibts Dämmung und wenn ich draussen sitze macht mir das dann auch nix aus. Ich hab auch schon zeitweise nähe münchner Flughafen gewohnt oder direkt an den bahngleisen in OG. Mit der Zeit merkst das garnimmer und die wo du mitbekommst kennst schon spassigerweise auswendig^^

Find es viel besser wenn die gegend mal bissel aufgepeppt wird mit der belebung der vorhandenen Gegebenheiten. Ich wäre dann auch einer der ersten die öfters die Billigflieger nutzen würde um mal schnell irgend wohin zu jeten^^

Markus79312

Beitrag » So 8. Jun 2008, 23:39

Für mich wäre das viel zu laut. Wir hatten hier vor kurzem mal arbeiten an den Bahngleisen. Normalerweise sind die so weit weg, dass ich den Zug nur höre, wenn mein Fenster auf ist und es ansonsten draußen ruhig ist. Aber vor kurzem wurde an den Schienen gearbeitet und immer wenn ein Zug sich genähert hat, sind die Arbeiter durch ein Signal gewarnt worden - und das hat man auch noch in der Entfernung von einigen Kilometern deutlich gehört :roll:

Tookie

Beitrag » Di 24. Jun 2008, 21:36

Markus79312 hat geschrieben:Für mich wäre das viel zu laut. Wir hatten hier vor kurzem mal arbeiten an den Bahngleisen. Normalerweise sind die so weit weg, dass ich den Zug nur höre, wenn mein Fenster auf ist und es ansonsten draußen ruhig ist. Aber vor kurzem wurde an den Schienen gearbeitet und immer wenn ein Zug sich genähert hat, sind die Arbeiter durch ein Signal gewarnt worden - und das hat man auch noch in der Entfernung von einigen Kilometern deutlich gehört :roll:



dafür ist das signal ja auch da fg

Chaplin

Beitrag » Di 24. Jun 2008, 23:23

Hat eigentlich noch niemand erwähnt das auch andere Firmen
Interesse am Betrieb des Lahrer Flugplatzes haben?
Vor allem eine Große Firma für Tunnelvortriebsmaschinen. :wink:

Dicht gemacht wird der Flughafen sicher in Hundert Jahren nicht.
Rein aus Militärischen Zwecken.
Denn es handelt sich hier um eine Landebahn die lang genug ist
um das Space Shuttle landen zu lassen. Dergleichen muss man
in Europa suchen.

Wem der Vortschritt nicht in den Kram passt muss nunmal weg ziehen.
So ist das nunmal.
Was sollen da die Bürger von Frankfurt sagen?
Denen wird nun eine weitere Lande und Startbahn gebaut und abgesehen
vom Fluglärm über der Stadt wird auch beträchtlich viel Holz gefällt.
Und es werden ganze Stadtteile förmlich unbewohnbar.

Das wäre aber nur einer von vielen Fällen.

Was denkt ihr was mit dem Ausbau der Rheintalstrecke auf uns zu kommt?

Und wenn man sich so vom Lärm gestört fühlt, dann sollte man mal an die
Ruster und Kappler denken. :wink:

Aber egal. So ist das nunmal.

Contador
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1595
Registriert: 31.07.2007
Name: Robin
Wohnort: Lahr

Beitrag » Di 5. Aug 2008, 12:10

Wird eine echt schöne Zukunft... im Osten des Dorfes die Rheintalstrecke, im Westen der Flugplatz.... Nun, ja... ich habe meine Meinung mittlerweile ein bisschen geändert. Die Europaparkflüge stören mich weniger. Mehr stört es wenn irgendwelche Politiker in ihren Düsenmaschinen landen, und 2 Stunden vorher irgendwelche Hubschrauber übers Dorf kreisen. Die sind echt laut. Das mit den Luft-Lande-Übungen hat sich gottseidank erledigt, zumindest war seit langem keine mehr. Sicher, es wäre voll praktisch wenn man ihn Urlaub fliegen will un muss nur seinen Koffer 200m weit schleppen und könnte einchecken.


Es stimmt schon, auf der Landebahn können die größten Flugzeuge der Welt landen, die Antonov zum Beispiel hab ich miterlebt.

Natürlich lebe ich nicht seit 1913, aber meine Familie wohnt eben schon immer dort. Nun ja, bin mit dem Flugplatz aufgewachsen und für Kinder gibt es keinen besseren Spielplatz.

Antworten