Europa-Park und COVID 19 (Corona)

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1879
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ja, Team EuroMir achtet da super drauf, auch auf das Einhalten des Rauchverbots in der Warteschlange. Somit gibt's von mir da auch ein riesiges Lob an dieser Stelle.

monar
EP-Boarder
Beiträge: 419
Registriert: 07.01.2010
Name: mona
Wohnort: Südbaden

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ich habe eine Frage betreffs Corona

Wie werden bei den Shows die Corona-Vorsichtsmaßnahmen umgesetzt? Ich denke jetzt speziell an die Eisshow und die Shows im Globe.
Maskenpflicht besteht ja sicher, wird dies auch kontrolliert? Werden die Zuschauer vom Personal plaziert oder ist wieder freie Platzwahl, also keine Zwischenräume mehr bei den Besuchern?

Vielen Dank!

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1879
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Das Personal achtet extrem genau auf das Tragen der Masken in den Shows. Zumindest in der Eis-Show und im Europa-Park Teatro lassen die meisten Besucher zwischen der eigenen Gruppe und der nächsten einen Platz frei. Somit klappt das aktuell aus meiner Sicht sehr gut.
Wer die Maske abnimmt, wird direkt darauf aufmerksam gemacht (anleuchten mit der Taschenlampe zum Beispiel).

Omega
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 105
Registriert: 03.08.2015

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Die Maskenpflicht wird gut kontrolliert. das mit dem freine Platz zwischen Gruppen funktioniert aber nur, wenn die Gäste dies selbst freiwillig machen. Bei meinem Besuch der Show im Theatro Mitte September war die Besucherzahl so hoch, dass der Zuschauerraum fast komplett gefüllt war. Zu Beginn wurden die Plätze frei gelassen, als dann aber immer mehr Besucher kamen, sind die Gäste aufgerückt und haben die freien Plätze dann auch besetzt.
Bisher besuchte Freizeitparks:
Phantasialand, Efteling, Movie Park Germany, Holiday Park, Legoland Günzburg, Allgäu Skyline Park, Europa-Park, Disneyland Paris, Walt Disney Studios, Gardaland, Tripsdrill

Christopher
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 134
Registriert: 25.11.2004
Wohnort: Kirchardt

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ich war letzte Woche für 3 Nächte im Bell Rock.
Scheinbar hat sich die Ausgabe der Armbändchen geändert.
Ich habe den vollen CoVid-Impfschutz und habe am Anreisetag bereits alle Bändchen für die Folgetage erhalten.

20210921_111156.jpg

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4964
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Auch nicht verkehrt, so hat man auf der einen Seite die Möglichkeit täglich nach den Tests/Impfung zu unterscheiden, aber erkennt keinen Unterschied mehr zwischen Geimpft oder Getestet.

ThalainTheCat
Board-Stammgast
Beiträge: 616
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Hat hier schon mal jemand den Einlass im Europapark mit der Immunkarte ausprobiert? (Das ist die praktische blaue Plastikkarte, die den gleichen QR-Code wie die App trägt). Ich vermeide bei Parkbesuchen wo immer möglich, ein Smartphone mit rum zu schleppen (ist nur was was man verlieren kann) und der Original Impfpass ist ja auch nicht gerade praktisch oder wasserfest, insofern wäre die Karte meine Präferenz für die nächsten Parkbesuche, allerdings wird auf der Parkwebseite der digitale Impfpass nur als App gelistet.

Christoph
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 2188
Registriert: 02.01.2006
Wohnort: VS-Schwenningen

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ab nächste Wochen kosten die Schnelltests für Ungeimpfte ja. Glaubt Ihr das wird noch Auswirkungen auf die Auslastung des Parks haben? Es ist ja ein noch nicht unerheblicher Teil nicht geimpft. Und wie ich sehe ist auch ab November keines der Hotels bis Ende des Jahres ausgebucht, nicht mal an den Wochenenden und Feiertagen...
Zuletzt geändert von Christoph am Mi 13. Okt 2021, 07:28, insgesamt 1-mal geändert.

monar
EP-Boarder
Beiträge: 419
Registriert: 07.01.2010
Name: mona
Wohnort: Südbaden

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

ThalainTheCat hat geschrieben: Do 30. Sep 2021, 14:26 Hat hier schon mal jemand den Einlass im Europapark mit der Immunkarte ausprobiert? (Das ist die praktische blaue Plastikkarte, die den gleichen QR-Code wie die App trägt). Ich vermeide bei Parkbesuchen wo immer möglich, ein Smartphone mit rum zu schleppen (ist nur was was man verlieren kann) und der Original Impfpass ist ja auch nicht gerade praktisch oder wasserfest, insofern wäre die Karte meine Präferenz für die nächsten Parkbesuche, allerdings wird auf der Parkwebseite der digitale Impfpass nur als App gelistet.
Ich war heute mit meinem Partner im EP. Vor der Taschenkontrolle stand ein junger Mann, der zuerst den Personalausweis sehen wollte und dann meine Immunkarte (Scheckkartenformat) auf seinem Smartphone o ä eingescannt hat, das wars. Hat einwandfrei funktioniert.
Da es das erste Mal war, dass ich meine Immunkarte benutzt habe, hatte ich rein vorsichtshalber den Impfpass in der Tasche, habe ihn aber nicht gebraucht.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4964
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Eben gerade hat der Post eine ganz pikante Änderung veröffentlicht, begründet durch die Corona-Verordnung das Landes BW:

Am Besten lest selbst. Kleiner Tipp: Die Kommentarspalte kann man sich schenken. Wer glaubt der Europa-Park ist für diese Maßnahmen verantwortlich, dem kann man eh nicht mehr helfen 🤦‍♂️

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1916
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Die Kommentarspalten lese ich eh immer äußerst ungern. Vor allem diese Streitereien und Beleidigungen die es da gerne mal gibt lassen mich oft an den Leuten zweifeln. Man stelle sich vor, die Leute würde im echten Leben so aufeinander losgehen. 😮
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

25 Jahre Colorado Adventure! Emoji

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 658
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Lustigerweise wieder ein Facebook-exklusives Phänomen. Auf den anderen Plattformen trifft man auf deutlich mehr Verständnis. Auf diese Art von Parkbesuchern kann ich persönlich aber auch gerne verzichten. Für jede Person mit nur etwas Vernunft ändert sich hierdurch absolut garnichts.

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1879
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ja, Teile des Facebook-Publikums hauen immer direkt unter der Gürtellinie drauf. Das merkt man auch bei Diskussionen bzgl. definierten Raucherzonen und ansonsten generellem rauchverbot im EP. Das ist auch schon längst überfällig, andere Freizeitparks machen das erfolgreich vor.

Premutos666
EP-Boarder
Beiträge: 452
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Falls ihr es noch nicht mitbekommen haben solltet: Ab dem 17. November 2021 gilt die 2G-Regelung im EP. Ich hoffe, sie können wenigstens unter diesen Bedingungen bis Ende des Jahres die Tore öffnen.

https://www.europapark.de/de/aktuelle-informationen

KevinCoasterFreak
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1085
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ich bezweifel es.
Ich denke im Dezember müssen auch Freizeitparks wieder dicht machen.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Ride to Happiness (Plopsaland) 2. Helix (Liseberg) 3. Zadra(Energylandia)
Mein Youtube Kanal mit 4K Onrides aus Freizeitparks: Kevin Jay

Premutos666
EP-Boarder
Beiträge: 452
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

KevinCoasterFreak hat geschrieben: Mi 17. Nov 2021, 13:21 Ich bezweifel es.
Ich denke im Dezember müssen auch Freizeitparks wieder dicht machen.
Das habe ich ja bereits vor einiger Zeit vorausgesagt. Angesichts der Horrorzahlen bleibt der Regierung einfach keine andere Wahl. Deswegen war ich ja bisher immer so wehmütig, wenn ich gesehen habe, dass der EP so viel Geld und Mühen in die Vorbereitung des Winterzaubers investiert, wenn die baldige Schließung dermaßen offensichtlich ist. Das dürfte schlimmer treffen als im vergangenen Jahr, als die Vorbereitungen gar nicht erst so weit gekommen waren.

KevinCoasterFreak
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1085
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Auch letztes Jahr hat der EP die vielen Tausend, kleinen Weihnahtsbäume schon gekauft gehabt und mußte sie verschenken.

Außerdem hat man vermutlich bewußt auf die Eisskulpturen Ausstellung verzichtet. Somit dürfte sich der Verlust in Grenzen halten zumal jetzt bei Hallowinter eh schon mehr und mehr alles fertig wird für den Winter.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Ride to Happiness (Plopsaland) 2. Helix (Liseberg) 3. Zadra(Energylandia)
Mein Youtube Kanal mit 4K Onrides aus Freizeitparks: Kevin Jay

Premutos666
EP-Boarder
Beiträge: 452
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

KevinCoasterFreak hat geschrieben: Do 18. Nov 2021, 09:40 Auch letztes Jahr hat der EP die vielen Tausend, kleinen Weihnahtsbäume schon gekauft gehabt und mußte sie verschenken.

Außerdem hat man vermutlich bewußt auf die Eisskulpturen Ausstellung verzichtet. Somit dürfte sich der Verlust in Grenzen halten zumal jetzt bei Hallowinter eh schon mehr und mehr alles fertig wird für den Winter.
Ja, aber abgesehen von den Bäumen war noch nicht allzu viel. Aktuell z.B. laufen die Aufbauarbeiten für das Riesenrad, der Rodelhügel steht bereits, die Eisbahn wir vorbereitet und vieles mehr. Das ist schon deutlich (kosten)intensiver als im vergangenen Jahr. Klar, sie haben momentan zumindest einige Einnahmen durch HalloWinter. Aber das "große" Geld würden sie erst ab Dezember machen.

ThalainTheCat
Board-Stammgast
Beiträge: 616
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

In den Niederlanden sind gerade neue Regeln erlassen worden, die für Freizeitparks einen rentablen Betrieb eigentlich nicht mehr möglich machen - Schließung spätestens um 17 Uhr, Abstand in allen Wartebereichen und Attraktionen und 3G wieder verpflichtend ab Sonntag (bisher mussten die Parks nur das eine oder das andere umsetzen) - das gibt den Parks, die 3G eingeführt hatten um weiter wirtschaften zu können, gerade mal einen Tag Zeit, um die ganzen Abschirmungen und temporären Wegführungen wieder einzuführen. Und bei den aktuellen Zahlen erwarte ich, dass die Maßnahmen in kürzester Zeit weiter verschärft werden.

Ganz ehrlich würde ich jetzt auch dem Europa-Park kurzfristig zu 2G+ raten: Wenn sie das selbst einführen statt auf das Landesrecht zu warten, müssten sie ja nicht mit offiziellen Testzentren arbeiten, sondern könnten das auch z.B. durch Ausgabe markierter Schnelltests an der Parkplatzeinfahrt lösen - die 15 Minuten die der Test braucht, hat man in der Zeit, in der man einparkt, seine Sachen holt und zur Kontrolle läuft ja schon zur Hälfte rum, so dass es gar nicht so viel länger dauert. Mit einem Konzept das die Anforderungen übersteigt statt grummelnd zu erfüllen beweist man, dass man auch in der heißen Zeit bemüht ist, ein sicheres Erlebnis zu bieten - und letztlich kann das den Ausschlag geben, ob man sich ab nächste oder spätestens übernächste Woche wieder mal einer Zwangsschließung oder (wahrscheinlicher) unrealistischen Restriktionen ausgesetzt sieht. Letzteres scheint ja in der Politik ohnehin zum Mittel der Wahl zu werden, weil man, wenn sich eine Freizeiteinrichtung "freiwillig" zur Schließung entscheidet, nachdem es unter den Auflagen nicht mehr möglich ist, kostendeckend zu öffnen, ja kein Ausfallgeld zahlen muss. Das haben wir ja schon gesehen - wenn Weihnachtsmärkte nicht verboten werden, man aber dringend zur Absage auffordert und wo das nicht fruchtet, entsprechende Auflagen macht. Schelm, wer Böses dabei denkt.

Premutos666
EP-Boarder
Beiträge: 452
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Es wird ohnehin in Kürze auf einen Gesamt-Lockdown hinauslaufen. Ich weiß, dass ich mit dieser Ansicht nicht auf viel Gegenliebe stoße, habe es aber bereits im Oktober vorausgesagt. Der Regierung wird angesichts der galoppierenden Zahlen schlichtweg nichts anderes mehr übrig bleiben. Hinzu kommt nun die neue Omikron-Variante. Wer an diesem Wochenende im EP sein kann, sollte es in vollen Zügen genießen. Nächstes Wochenende oder allerspätestens danach wird IMHO Schicht im Schacht sein.

Antworten