Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass

Hier dreht sich alles rund um die Umgebung des Parks - egal ob Ausflugs-, Gastronomie-, oder Übernachtungstipps in Rust und Umgebung.
Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 2485
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Nachdem das Weingut Château Ollwiller (in der Nähe von Colmar, Frankreich) vor einigen Jahren von der Familie Mack erworben wurde, kommt nun etwas Bewegung in das Projekt. Die Weine sind bereits seit längerer Zeit in den Shops und Restaurants des Europa-Park vertreten, teilweise war auch Wild aus dem Jagdrevier des Schlosses bereits auf der Speisekarte des Schloss Balthasar zu finden. Was wäre nun also naheliegend?
Genau, ein Restaurant im Herzen des Dorfes Hartmannswiller, knappe 500 Meter Luftlinie vom Weingut entfernt. Thomas Mack hat in den letzten Wochen vermehrt Interviews hierzu gegeben, in welchen u.a. auch darauf eingegangen wird, dass in dem Lokal Zutaten in Bioqualität verarbeitet werden sollen, welche direkt auf dem Weingut angebaut werden. Außerdem soll scheinbar ein ganz besonderer Holzkohlegrill in die Küche einziehen:

https://www.stern.de/gesellschaft/regio ... te8C0jemWp

Mittlerweile hat das Restaurant auch einen Instagram-Auftritt sowie die eigene Website:

https://restaurant-amitie.fr/de/

https://www.instagram.com/amitie_la_cui ... lxZnJmNQ==

Ich rechne mit einer ähnlichen Zielgruppe wie für das Ammolite und Eatrenalin. Eine Speisekarte ist aktuell noch nicht online, die Website scheint sich im Moment aber auch noch im Aufbau zu befinden.

Machen wir es kurz, ich finde das Konzept total interessant, da ich nun endlich einen Grund habe, das Château Ollwiller selbst zu besuchen. Dieses liegt übrigens knapp eine Autostunde vom Europa-Park entfernt. Die Eröffnung ist für den 30. Mai angesetzt, also in knapp zwei Wochen. Eine Reservierungsanfrage ist bereits versendet.

Cere
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 141
Registriert: 19.01.2015
Name: Nadine
Wohnort: Saarland

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Und dann bei dieser Gelegenheit auch gleich den Parc du Petit Prince und das Écomusée d'Alsace mitnehmen. 🙂
BlueFire 💙
Island 🇮🇸

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 939
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Aber die gehören doch nicht der Familie Mack 😉

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 2485
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Ich ergänze: Noch nicht. 😉

Vielleicht ist dies jetzt doch der erste Schritt eines Europavalley im Elsass, um das Projekt direkt hinter der französischen Grenze ist es auch überraschend ruhig geworden.
Der Park des kleinen Prinz fällt leider raus, der hat dort nicht geöffnet. Der Webshop dessen ist übrigens ganz schlimm aufgebaut, da kann man stellenweise nur anhand der Preise raten, welches Ticket man buchen müsste.

mokka
EP-Boarder
Beiträge: 227
Registriert: 11.07.2011
Name: Bruno
Wohnort: Bamberg

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Hier auch ein Artikel in der BZ über das neue Restaurant Amitié. Projektleiter ist Holger Strütt, er war früher Küchenchef im Hotel Bell Rock.

https://www.badische-zeitung.de/europa- ... restaurant

Spyder1983
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4231
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Hier bei uns findet Ihr mittlerweile auch die offizielle Pressemitteilung vom Europa-Park zu dem Restaurant:

viewtopic.php?t=11866
Wir müssen wieder lernen uns in allen Bereichen Wert zu schätzen. Uns gegenseitig zu achten und einander zu helfen, aber auch Mal 5 gerade sein lassen.
________
Meine Counts: 281/ inkl. aller Sonderformen: 340

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 2485
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Wie ich vor Ort beim besten Ansprechpartner überhaupt (Thomas höchstpersönlich) erfragen konnte, soll die Speisekarte noch diese Woche veröffentlicht werden.

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 2485
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Nun ist endlich die Speisekarte online, meine erste Reaktion:
Huch, die ist preislich aber sehr fair gehalten!

https://restaurant-amitie.fr/wp-content ... ller-1.pdf

Menüs liegen zwischen 30-90€ (ohne Weinbegleitung), Vorspeisen und kleinere Speisen meist unter 20€. Bei Gerichten vom Grill (z.B. Steak, Meeresfrüchte) landet man zwischen 30-50€. Beilagen um die 8€, Desserts um die 10€. Ausreißer gibt es tatsächlich eher nach unten anstatt nach oben.
Ich bin schon etwas gehypt für die Eröffnung und werde mir lange überlegen müssen, was ich dann bestelle. Wie im Schloss Balthasar, mit der Speisekarte dürfte jeder etwas finden.

Christoph
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 2473
Registriert: 02.01.2006
Wohnort: VS-Schwenningen

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Ich finde es höchst denkwürdig, dass dort Gänsestopfleber angeboten wird. Eine Tierquälerei ohnegleichen und immernoch verwunderlich das dass noch so hingenommen wird. In Deutschland wurde zumindest die Herstellung bereits verboten.

Nun sonst bin ich eh nicht die Zielgruppe, ich kann mit so überteuertem Essen, bei dem man nicht wirklich satt wird einfach nicht viel anfangen, und ziehe hier eine Currywurst mit Pommes dem Angebot dort vor, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack und soll natürlich niemanden dort abhalten das Restaurant zu testen.

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 2485
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Wie angekündigt war ich zusammen mit Jens zur Eröffnung am Mittag da, außer uns hat sich eine weitere zweistellige Personenzahl eingefunden.

Die Anfahrt war relativ in Ordnung, die Straßen in Frankreich sind in den Ortschaften eben meist ein wenig enger, als man es aus Deutschland kennt. Das Restaurant ist gut zu erreichen und liegt tatsächlich in Sichtweite des Château. Im Außenbereich waren noch einige Bauarbeiten im Gange, z.B. am Parkplatz.

Der Empfang war recht herzlich, zur Feier des Tages wurde direkt ein Sekt bzw sonstiges Getränk aufs Haus angeboten. Der Service war natürlich auch auf Deutsch verfügbar und alle Bediensteten sehr hilfsbereit. Auch auf Sonderwünsche wird direkt eingegangen, so bei mir direkt zum Anfang die Frage, ob ich am bestellten Menü etwas ändern möchte oder irgendwelche Allergien berücksichtigt werden müssen.
Die Wartezeit war gerade so, dass die Speisen eindeutig auf Bestellung zubereitet werden, aber auch nicht zu lange. Es wurde mit zwei Grüßen aus der Küche überbrückt und reichlich Brot im Körbchen nachgefüllt.

Ich habe das "MENU DU MOMENT" bestellt, werfen wir einen Blick darauf:

20240530_122714.jpg
Begrüßungsgetränk

20240530_123424.jpg
Gruß aus der Küche
Italienischer Schinken in hauchdünnen Streifen
Sehr aromatisch und eine gute Kombination zum mutmaßlich hausgebackenen Brot.

20240530_124426.jpg
Vorspeise
Graved Lachs | Marinierter Spargel | Miso Mayonnaise
Einfach köstlich, der Lachs erinnerte stark an Sashimi-Qualität, interessante Aromen im Dressing. Die Pilze waren eine richtige Aroma-Überraschung.

20240530_131539.jpg
20240530_131604.jpg
Hauptgang
Lammrücken | Persillade | Gegrilltes Gemüse | Kartoffeln
Der Lammrücken hatte eine sehr helle Farbe, was ich eigentlich nicht so mag. Ich wollte das Gericht jedoch in seiner Standardform erleben, und es war eine gute Entscheidung. Sehr zart mit einer schönen Kruste aus Gewürzen und Kräutern. Die Röstaromen haben das Gemüse gut abgerundet, und auch von der Menge her gesehen super getroffen. Ich hatte an dem Tag durch mein zeitliches Missmanagement (Stau auf der A5) übrigens noch nichts gefrühstückt.

20240530_135121.jpg
Gruß aus der Küche #2
Dessert-Auswahl mit Macarons, Mini-Madelleines, Kuchen und einer Art weicher Schokolade
Völlig unerwartet, vielleicht war es auch ein kleines Special zur Eröffnung. Nicht über die reguläre Karte bestellbar, würde ich aber definitiv in Zukunft in Erwägung ziehen.

20240530_135539.jpg
Dessert
Cheesecake | Frische Erdbeeren | Sahne
Hierzu gibt es wenig zu sagen, man erhält, was man erwartet. Sehr lecker, wenn auch mit kleiner Abweichung zur Speisekarte (dort wird noch ein Erdbeer-Sorbet erwähnt)

Das komplette Menü hat 30€ gekostet, inkl Getränke und Trinkgeld bin ich bei 45€ gelandet, was ich für das gebotene Menü als sehr günstig empfinde. Meine Bedenken bezüglich dem Preis entsprechen Mini-Portionen hat sich nicht bestätigt. Ich habe an diesem Tag auch über Instagram eine Umfrage zum Preis gemacht, keine einzige neutrale Schätzung war auch nur ansatzweise bei 30€. Eine Kollegin war so ungläubig, dass sie in Kürze selbst für das Resort dort runter fahren wird, sie hat auch direkt gefragt, ob man im Dorf übernachten kann.
Ich kann mir gut vorstellen, dass in Kombination mit dem Weingut dort unten irgendwann eine Wellnessoase entstehen wird, mir würde es sehr gefallen. Platz ist genug da und die Region einfach perfekt dafür.

Zum Abschied gab es noch zwei kleine Geschenke (die altbekannte BBQ-Soße von Holger Strütt sowie ein interessant wirkendes Salz. Wir wurden mit "bis zum nächsten Mal" verabschiedet, was ich nur entgegen konnte. Ich überlege jetzt schon, wann ich einen Besuch am Abend einrichten kann, für die 4,5 Stunden Rückweg nach Saarbrücken wäre es nämlich kaum realisierbar. Vielleicht wenn ich beim Europa-Park übernachte, oder auch mal als Mittagessen an einem vollen Parktag. Ob ich nun zwei Stunden gemütlich im Schloss Balthasar sitze oder drei Stunden runter in Hartmannswiller bin, ist dann auch egal.

Fazit
Ein schönes Restaurant, welches die hohen (und teilweise auch absichtlich etwas zurückhaltenden) Erwartungen dann doch gänzlich übertroffen hat. Sowohl der Außen- als auch Innenbereich ist sehr gemütlich eingerichtet und könnte eine perfekte Location für Feste und besondere Anlässe bieten. Überall verstecken sich viele kleine Details und Anspielungen auf die Ursprünge in Rust. Das Personal ist gastfreundlich und fachlich sehr gut aufgestellt, man kann sich über die Speisen unterhalten und bekommt auf Bestellung z.B. auch eine Dorade am Tisch "showartig" zerlegt.
Vom Preisleistungsverhältnis kann dem Restaurant niemand etwas vormachen, die Speisekarte ist gut gestaltet und man bekommt wirklich faire Speisen für das Geld, auch was ich an den Nebentischen mit anderen Gerichten beobachten konnte. Man kann es einfach nur nochmals betonen. Die Getränkepreise sind ebenfalls sehr angemessen gehalten:

20240530_122042.jpg
Meine Empfehlung: Liness Orange


Auch das Ambiente rund um den Holzkohlegrill finde ich sehr gelungen, es hat etwas vom "Chef Table" in den Restaurants des Hotel-Resort.
Machen wir es kurz, das Schloss Balthasar hat als mein bisheriges Lieblingsrestaurant nun eine ernste Konkurrenz und es war definitiv nicht der letzte Besuch. Auf der Speisekarte sind viele interessante Dinge, die ich noch ausprobieren möchte. Bei der Gänseleber hört der Spaß natürlich auf, aber das wird sich letztendlich mit Angebot und Nachfrage sicher auch irgendwann von selbst klären.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Restaurant, Thomas Mack!

Jens wird in Kürze sicher ein paar weitere Bilder vom Ambiente anfügen.
Gefällt 4 Personen: jens27, mps, Spyder1983, Nualia

mokka
EP-Boarder
Beiträge: 227
Registriert: 11.07.2011
Name: Bruno
Wohnort: Bamberg

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Danke für den schönen Bericht und die Fotos. Ich vermute aber, dass das nur ein "Einführungspreis" ist und man in ein paar Monaten da nachjustieren wird, ähnlich wie beim Eatrenalin.

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 2485
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Amitié – La Cuisine du Château | Schloss Ollwiller im Elsass »

Das kann ich mir auch vorstellen, vor Ort wurde mir aber zumindest bestätigt, dass dies in naher Zukunft noch nicht geschehen soll. Mit dem Lokal möchte man sicher auch die Einheimischen ansprechen, welche die Hauptgruppe am Eröffnungstag bildeten.
Ein Bekannter aus der Region meinte sogar, dass die Preise bereits jetzt für die Provinz dort unten relativ hoch angesetzt sind. Wie so oft wird wohl die strategische Nähe zur Schweiz auch eine Rolle spielen - ich war auf dem Rückweg überrascht, dass es nur 30km bis Lörrach gewesen wären. Dann ging es noch kurz am Europaweiher in Breisach am Rhein (den Hintergrund kennen wohl alle) und im Anschluss kurz beim Betriebsgelände von Mack Rides in Waldkirch vorbei. Liegt ja praktisch auf dem Rückweg in Richtung Europa-Park.

Antworten