Jahreskarte, wann lohnt sie sich?

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
GollomHDMI
Benutzeravatar
Neu an Board
BeitrÀge: 2
Registriert: 29.05.2019
Name: Janik
Wohnort: Achern

Beitrag Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Mi 1. Jan 2020, 20:29

Hallo zusammen,
Mir stellt sich seit lĂ€ngerem die Frage, ab wann lohnt sich eine Jahreskarte fĂŒr den Europapark?

Der Hintergrund dazu ist: Ich spiele mit dem Gedanken mir eine Jahreskarte zu kaufen. Jedoch bin ich unter UmstĂ€nden nur an 129 Tagen wĂ€hrend der Sommersaison in Deutschland, und da stellt sich mir natĂŒrlich die Frage ob sich das wirklich Lohnt, da man ja die Wintersaison etc. auslassen mĂŒsste.

Ich freue mich ĂŒber jede Antwort 🙂

Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
BeitrÀge: 3506
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: NĂ€he NĂŒrnberg

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Mi 1. Jan 2020, 21:08

Das ist eigentlich ganz einfach.
Sobald du mehr als 5 Tage wÀhrend der Laufzeit der Jahreskarte den Park besuchst, hat sich rein aus finanzieller Sicht der Kauf der Jahreskarte schon rentiert.

Aus persönlicher Sicht sage ich aber, eine Jahreskarte lohn sich immer, sobald du weißt, dass du immer wieder Spaß im Europa-Park haben kannst.
Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt. Wir haben nichts zu verliern.
Es ist soweit, ich bin dabei, denn das ist unsere Nacht. Lieber verbrennen als erfriern.
*Fettes Brot*

________
Meine Counts: 246 / inkl. aller Sonderformen: 293

mateo
Benutzeravatar
Board-User
BeitrÀge: 12
Registriert: 30.06.2019
Name: Mathias Jung
Wohnort: SaarbrĂŒcken

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » So 5. Jan 2020, 21:55

Auch wenn du die Karte nur an 129 Tagen nutzen kannst, bist du mit der Clubkarte (=Jshreskarte) gut aufgestellt. Von Achern bist du in einer halben Stunde im Park, da lohnt es sich auch mal nachmittags nach Feierabend oder Freitags von Ende Juni bis Anfang September (zumindest war der Zeitraum 2019 so gewÀhlt) zur After Park lounge zu gehen. Mir gefÀllt das sehr gut was leckeres zu trinken im Hintergrund die beleuchtete blue fire zu betrachten und der Musik zu lauschen.
Ich wĂŒrde bei so einer NĂ€he auch nur bei 129 möglichen Tagen nicht ĂŒberlegen. Der Park hat so viel zu bieten, gerade im Sommer auch in den abendstunden und selten schlechtes Wetter.

Apfelstrudel
EP-Boarder
BeitrÀge: 351
Registriert: 10.08.2017

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Di 7. Jan 2020, 09:03

Ich hab eine Jahreskarte trotz 500 km Entfernung und "opfere" meinen Urlaub fĂŒr EP Aufenthalte. Ich komme im Schnitt auf ca. 12 Besuchstage im Jahr. Wenn ich so nah wohnen wĂŒrde, wow! Dann wĂ€re ich auch nach der Arbeit nal eben da. Was fĂŒr ein Luxus, den Park quasi vor der TĂŒr zu haben *trĂ€um*
A Dream is a wish your Heart makes

Lebe lustig, lebe froh - wie der Mops im Haferstroh :D

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
BeitrÀge: 709
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Di 7. Jan 2020, 10:01

Das mit den 5 Tagen ist pauschal zwar theoretisch richtig, aber es kommt auf drauf an, in wie fern du die freien Tage in andere Freizeitparks (Phantasialand, Efteling, Holiday Park 40%, Liseberg etc.) nutzen möchtest.

So kann es sehr schnell passieren, dass es sich lohnt.
GrĂŒĂŸe, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. KĂ€rnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2020: Moviepark,Merlin(P),PlopsaGold,DisneyParis,Plohn,Tripsdrill,SkylinePark,EuropaPark

Apfelstrudel
EP-Boarder
BeitrÀge: 351
Registriert: 10.08.2017

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Di 7. Jan 2020, 12:31

Leider sind die meisten davon zu weit weg. Aber Phl und Efteling ist schonmal toll.
A Dream is a wish your Heart makes

Lebe lustig, lebe froh - wie der Mops im Haferstroh :D

mateo
Benutzeravatar
Board-User
BeitrÀge: 12
Registriert: 30.06.2019
Name: Mathias Jung
Wohnort: SaarbrĂŒcken

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Di 7. Jan 2020, 14:07

KevinEPFreak hat geschrieben: ↑
Di 7. Jan 2020, 10:01
Das mit den 5 Tagen ist pauschal zwar theoretisch richtig, aber es kommt auf drauf an, in wie fern du die freien Tage in andere Freizeitparks (Phantasialand, Efteling, Holiday Park 40%, Liseberg etc.) nutzen möchtest.

So kann es sehr schnell passieren, dass es sich lohnt.
PL und Efteling versuche ich auch immer einzubauen.

Jedenfalls sollten man dies auch beachten wenn man sich eune Clubkarte kauft, welche ErmĂ€ĂŸigungen man in anderen Parks bekommt.

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
BeitrÀge: 709
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Jahreskarte, wann lohnt sie sich? » Mi 8. Jan 2020, 08:41

Gilt ja auch fĂŒr andere Jahreskarten.

Ich kaufe mir eine Jahreskarte meistens wegen den freien Eintritten oder Rabatten in andere Parks.

Was die EP Clubkarte betrifft so mache ich auch immer einmal PHl und Efteling (es sei denn ich hab immer noch die Phantasialand Clubkarte) und letztes Jahr kam noch Liseberg in Göteburg dazu. Ich weiß es ist weit, aber jeder EP Fan sollte auch nach Liseberg, denn dort steht die (meiner Meinung nach) ultimative Mack Bahn Helix 😉
HolidayPark 40% mache ich allerdings nicht, da die Plopsa Jahreskarte (mit Holidaypark) viel zu lukrativ ist und ich dann so reinkomme.
Portaventura hatte ich auch nicht nutzten können, da das Hotel-Arrangement im Resort jedem Tag freien Eintritt in den Park gibt.
Blackpool Pleasure Beach ist fĂŒr dieses Jahr angedacht 😉
GrĂŒĂŸe, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. KĂ€rnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2020: Moviepark,Merlin(P),PlopsaGold,DisneyParis,Plohn,Tripsdrill,SkylinePark,EuropaPark

Antworten