Frühstücksbuffets

Der Spaß nach einem erfüllten Tag im Europa-Park geht weiter, ob als Römer, Ritter oder Indianer nächtigen. Alles über das wunderschöne Resort des Europa-Park.
Christopher
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 117
Registriert: 25.11.2004
Wohnort: Kirchardt
Kontaktdaten:

Beitrag Frühstücksbuffets »

Durch meinen zweitägigen Aufenthalt im Hotel Colosseo und meiner eher negativen Erfahrung mit dem Frühstück, würden mich Eure Meinungen und Erfahrungen interessieren.
Ich habe schon öfter in den verschiedenen EP-Hotels genächtigt, das Frühstück im italienischen Hotel hat mich aber ziemlich enttäuscht.
Die Brötchen waren von der Qualität nicht gut (Geschmack, Konsistenz). Auf Holidaycheck reklamieren das einige Gäste: "Brötchen schmecken wie aufgebacken vom Vortag". Dazu kommt, dass es keine italienischen Spezialitäten gibt (z.b. Salami oder Schinken aus Italien). Was mich auch gewundert hat: im Santa Isabel kann ich mir mein Omelette selbst zusammen stellen. Im Colosseo wird das nicht angeboten. Mein letzter Hotelaufenthalt war im Jahr 2015. Davor habe ich nur positive Erfahrungen mit dem Frühstück gemacht. Durch die kritischen Bewertungen im Internet scheint dies aber wohl nicht nur bei meinem Besuch von der Auswahl und Qualität so abgenommen zu haben.

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1306
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Ich setze die im Hotel Colosseo Thread aufgekommene Frühstücksthematik mal hier an passender Stelle fort 😉

Das die Frühstücksbuffets leider etwas nachgelassen haben, mit Ausnahme vom Krønasår, ist mir leider auch schon aufgefallen. Vermutlich gewährleistet man dort noch eine bessere Auswahl, um positivere Kritiken zu bekommen. Bzgl. der Brötchen im Colosseo kann ich zwar noch nicht mitreden, was mich aber nun in einigen Frühstücksräumen stört, sind diese Granini Saftautomaten. Aus der Glaskaraffe hat das irgendwie wertiger gewirkt.

Und das aufgrund einer Produktumstellung beim Lieferanten kein Suchard Caona Kakao-Pulver mehr verfügbar ist, ist leider auch schade. Das Ersatzprodukt aus dem Konzern, der den Gastronomie-Zweig von Suchard aus dem Mondelez-Konzern übernommen hat, schmeckt einfach nicht mehr so gut und ich verzichte in den Hotels somit aktuell ganz auf die heiße Schokolade am Morgen. Ich frage mich allerdings schon, wozu der Europa-Park als Partner Lindt und Dallmayr hat, es aber nicht schafft, eine heiße Schokolade aus einem dieser Häuser beim Frühstück in den Hotels anzubieten. Innerhalb des Parks geht das doch auch (z.B. im Lindt-Store, Irland). Und wenn man im Internet recherchiert, gibt es von Lindt sogar Pulver Portionsbeutel für heiße Schokolade.

Seit im Santa Isabel ein Kaffee-Vollautomat zum Espresso und Co. selber holen existiert, gibt es dort ab und zu auch große Glastassen/Gläser, wenn diese nicht gerade aus sind. Somit kann damit zumindest auch ein größeres Heißgetränk zubereitet werden, ohne den Umweg über die Kännchen.

Die Brötchen im Colosseo werde ich bei Gelegenheit mal testen. Im Castillo Alcazar, Krønasår und Santa Isabel sind diese aus meiner Sicht i.O. Dort fehlen mir eher die kleinen Apfeltaschen mit den Nüssen außen drauf. Die wurden auch vor einigen Monaten abgeschafft.

Und um auch meine Meinung zum Europa-Park Wettbewerber Phantasialand abzugeben: Hotel Ling Bao: Frühstück naja, kommt seitens Service nicht an den Europa-Park ran.
Das Hotel Matamba ist bzgl. Auswahl und Service bisher nur von positiven Erfahrungen geprägt.

Aber die aktuellen Frühstücks-Favoriten sind aus meiner Sicht aktuell das Hotel Krønasar, das Castillo Alcazar und das Santa Isabel (bis auf die erwähnten Punkte mit dem Kakao-Getränk und die teilweise eingesetzten Saft-Automaten).

Kann evtl. jemand bei Gelegenheit ein Foto von der beanstandeten Brötchen-Sorte des Colosseo-Frühstücksbuffets hier reinstellen. Aber bitte bevor dieses irgendwie angeschnitten, eingedrückt oder anderweitig verändert wurde. Wenn der Europa-Park weiß, wo es etwas zu verbessern gibt, wird das häufig ja auch angegangen.

queenmum1976
Board-User
Beiträge: 16
Registriert: 08.10.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Ein Foto habe ich leider nicht gemacht und komme auch erst wieder im Oktober hin. Aber ich meinte die normalen, hellen Brötchen. Die anderen haben wir nicht probiert, da wir Körnerbrötchen nicht so mögen.

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1306
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Also ich habe am Sonntag im Colosseo gefrühstückt und die Brötchen waren sowohl was die Auswahl anging als auch bzgl. Qualität völlig in Ordnung und aus meiner Sicht sogar sehr gut. Außen etwas knusprig und innen schön weich.
Hier ein Bild davon:

Colo_Weckle.jpg
Es gab noch weitere Varianten mit Sesam oder Mohn außen und auch dunkle Körnerbrötchen. Das oben gezeigte war, wie zu sehen ist, ein helles (sollte somit eigentlich in die beanstandete Kategorie fallen, war aber sehr gut). Der Wurstaufschnitt kann allerdings in der Tat schöner am Buffet präsentiert werden. Da ich sehr selten im Colosseo übernachte und die anderen Hotels bevorzuge, war ich da etwas negativ überrascht von der Präsentation mancher Speisen. Immerhin machen Wurst und Bacon dann auf dem Teller neben dem Brötchen eine gute Figur.

Die Brötchen und auch das restliche Frühstück waren allerdings völlig ok. Es ist halt etwas "wuseliger" im Colosseo als in den anderen Hotels, was den Andrang angeht.

Zum Vergleich noch ein Brötchen aus dem Hotel Krønasår Frühstücksbuffet, welches vom Typ her identisch oder zumindest extrem ähnlich ist. Auch das war hervorragend:

Kron_Weckle.jpg

queenmum1976
Board-User
Beiträge: 16
Registriert: 08.10.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Das sind vom Aussehen her nicht die Brötchen, die ich meinte. Vielleicht haben sie die ja jetzt ausgemustert aufgrund der vielen Kritiken, wäre ja toll. Wir sind Anfang Oktober da, da werde ich drauf achten und gegebenenfalls auch Fotos machen....

Mina
Board-User
Beiträge: 99
Registriert: 17.09.2016
Name: Mina Rina

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Ich finde lediglich heftig, dass man als Nicht-Hotelgast und Erwachsener 22€ pro Person für das Frühstück zahlt und dann die Qualität wohl stetig abnimmt. Ich habe jetzt in jedem Hotel (bis auf Kronasar) gefrühstückt, in den letzten 10 Jahren, ich fand die Auswahl ganz gut (je nach Hotel klar mehr oder weniger). Mich stört als Lebensmittelallergiker eher die oft fehlende Kennzeichnung (ist ja keine kleine 2 Sterne Pension, da kann man das schon erwarten) und, dass wenn man reserviert und diese Unverträglichkeiten angibt, niemand darauf zu reagieren scheint.

Ulf01
Board-User
Beiträge: 65
Registriert: 30.06.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Wir waren jetzt im Kronasar Hotel und da war es früh so, das man keine Tisch mehr zugewiesen bekommen hat, sondern sich selber einen Tisch suchen musste.
Ist das jetzt in allen Hotels so oder nur da?
Fanden das ganz schrecklich sich erstmal einen leeren Tisch selber zu suchen und dann irgendwie als reserviert zu kennzeichen

Gurkensalat
Board-User
Beiträge: 39
Registriert: 31.07.2019

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Da bin ich jetzt baff. Was ist denn schrecklich, sich selbst heraussuchen zu dürfte, wo man sitzt, statt einen Tisch zugewiesen zu bekommen, dessen Lage einem vielleicht gar nicht so gefällt? Ich bevorzuge klar die freie Wahl. Und als reserviert würde ich den sonst auch kennzeichnen, da ich mir nicht sicher bin, ob die Angestellten das wirklich speichern, welche Tische sie schon vergeben haben.

Ulf01
Board-User
Beiträge: 65
Registriert: 30.06.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Weil der Frühstücksraum riesig ist und man da erst einmal überall rumlaufen muss um zu sehen ob eventuell etwas frei ist oder ob der auch schon reserviert ist.

Wenn man den Damen am Eingang sagte wo man etwa sitzen wollte haben sie da auch was gesucht und reserviert waren sie quasi weil die Frühstückskarte auf dem Tisch lag.

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1306
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Leider sind die Frühstücks-Buffets in den Hotels in der Corona-Situation nicht verfügbar. Als Interimslösung gibt es aktuell eine Auswahl an Joghurts, Obstsalat, Wurst- und Käseaufschnitt sowie Croissants und Brötchen direkt an den Tisch. Säfte und Wasser werden auch bereitgestellt.
Tee und Kakao darf man sich an einzelnen Stationen selbst holen. Auf Kaffeespezialitäten muss man leider verzichten, hier gibt es die Kanne mit Filterkaffee.
Zusätzlich kann man sich dann noch Nürnberger Würstchen, Rührei, Frühstücksei, Spiegelei, Speck und Cornflakes bestellen, wie auf dem Bild des "Tisch"Aufstellers" erkennbar ist.

Ich denke, mit dieser sehr guten Übergangslösung des Frühstücks kann man sich übergangsweise durchaus anfreunden. Ich freue mich allerdings schon jetzt wieder auf die Buffets, sobald diese wieder angeboten werden dürfen. Bis dahin ist das so wie gesagt völlig in Ordnung.

BreakfastCov.jpg
2020-05-31 09-45-44.jpg

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 116
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Das lst eine sehr gute Regelung, auch wenn ich eher ein Freund von den Buffets bin.
Die Lieferung an den Sitzplatz hat definitiv komfortable Vorteile, die man aber auch nicht vernachlässigen sollte. Wenn man sitzt, dann kann man auch in einem Zug durchfrühstücken.
Mal sehen, wann diese Buffets wieder öffnen werden.
Wenn ich mal im Park wieder frühstücken werde, geh ich auf jeden Fall ins Kronåsar, da scheint es ja das beste Angebot zu geben.
Wie schaut es denn mit dem All you can eat in Spanien oder bei den Salatbars aus? Sind diese aktuell geöffnet?

Ulf01
Board-User
Beiträge: 65
Registriert: 30.06.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Wie sieht das aus wenn man noch etwas haben möchte? Also Brötchen und so was, oder gibt es das nur einmalig?

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 817
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Nachteilig fand ich, dass man da nie alles schafft.

Und entweder ist man Joghurt/Müsli Esser und Brötchen/Wurst bleibt übrig (und muß weggeworfen werden) oder umgekehrt.

Bezüglich Brötchen: es sind 2 Brötchen, 2 Crossiants und eine Scheibe Vollkornbrot.
Also selbst wenn ich sehr viel esse so muß ich sagen, dass ich nicht alles schaffe. Aber ich vermute, dass man nachbestellen kann.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Kärnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2020: Moviepark,Merlin(P),PlopsaGold,DisneyParis,Tripsdrill,SkylinePark,EuropaPark

Christopher
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 117
Registriert: 25.11.2004
Wohnort: Kirchardt
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Frühstück serviert zu bekommen finde ich jetzt gar nicht so schlecht. Vorallem, da mir das Buffet im Colosseo letztes Jahr nicht gefallen hat. Das fing schon bei den harten Brötchen an. Wie man sieht, gibt es jetzt keine aufgebackenen Backwaren, sondern frische direkt von der Bäckerei Armbruster.
Letztes Jahr gab es im Captain's Finest abends als Vorspeise Brot von der Bäckerei Grimminger - da hat man zu diesem Jahr wohl einen neuen Lieferanten.

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1306
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

So wie das aktuell während Corona gemacht wird, ist das vorübergehend ok und gut gelöst.

Das Buffet ist allerdings eindeutig besser und auch die damalige Thematik mit den Brötchen konnte ich auf Basis unzähliger Hotelaufenthalte bisher nicht nachvollziehen. Der Möglichkeit nicht so tolle Brötchen hier mal per Bild zu präsentieren, ist ja auch keiner nachgekommen.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4519
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Hier mal die Lösung aus unserem Gästehaus. Wir waren im Gästehaus Elzblick quartiert und hatten dort die Ferienwohnung gebucht. Diese befindet sich weiter vorne in der Austraße. Zum Frühstücksraum und zum Parkeingang sind es jeweils ca. 10 Minuten zu Fuß. Normalerweise gibt es dort natürlich auch ein Frühstücksbuffet, jedoch ist dieses aktuell ja leider verboten. Dennoch haben sie sich etwas Schönes einfallen lassen, was die Nachteile des Systems aus den Park-Resorts aus dem Weg räumt, aber an dieses angelehnt ist. Das Frühstück wird wie im Park direkt an den Tisch gebracht. Man füllt jedoch eine große Liste vorher aus und sagt was man haben möchte. So wird am Ende in der Regel nichts unnötig weggeschmissen. Man hat die volle Auswahl zwischen diversen Getränken, Müslis und Cerealien, Aufstrichen und Aufschnitt und verschiedenen Brötchen und Extras (Obstsalat, Obst, Gemüseplatten etc.). Man gibt dann jeweils die Anzahl der einzelnen Sachen an. Wenn man noch etwas braucht kann man selbstverständlich bescheid sagen. Den Zettel kann man bis 18 Uhr am Vortag abgeben. Wir haben diesen meistens gleich nach dem Frühstück ausgefüllt und dagelassen. Klappte immer super!
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 116
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Das klingt nach einem super System.
Würde mir sowas auch für die parkeigenen Hotels wünschen. Wird aber wohl nur in den größeren Suiten umsetzbar sein, allein aus Platzgründen. Aber die haben ja eh das Luxus-Buffet, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

MinnieMaus1
Board-User
Beiträge: 18
Registriert: 18.02.2020

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Gibt es eigentlich eine Info, wann die Buffets wieder stattfinden dürfen? (also rein von den offiziellen Lockerungsmaßnahmen- wie der Park entscheidet, ist ja ein anderes Thema).

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 817
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Das System eine Liste auszufüllen, was man möchte, kenne ich übrigens von einem Hotel in Niedersachsen in der Lüneburger Heide (war vor 2,5 Wochen im Heide Park).

Hier mußte man das bis am Abend zuvor ausfüllen (mit Uhrzeit wann man kommt). Für mich war das perfekt, denn ich mag es eigentich gar nicht, wenn was übrig bleibt und so hab ich alles geschafft.
Natürlich hätte man auch nachbestellen können, wenn man wollte.
Nachteil ist, dass man einen erhöhten Verwaltungsaufwand hat und erhöhtes Personalbedarf (in der Küche, die alle "Packete" vorbereiten).

Für so ein mittelgroßes Hotel auf jeden Fall machbar, aber beim EP halte ich das für sehr schwer umsetzbar. Was man da alles zusätzlich an Personal bräuchte...

Im Übrigen scheint Frühstücksbuffet nicht überall verboten zu sein. In den 2 Hotels in NRW, wo ich neulich war, gab es ganz normal Frühstücksbuffet (natürlich mit Maskenpflicht beim Buffet).
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Kärnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2020: Moviepark,Merlin(P),PlopsaGold,DisneyParis,Tripsdrill,SkylinePark,EuropaPark

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 754
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Naja, früher war das ganz normal, dass man am Platz bedient wurde. Diese Büffet-Seuche (oder heute eher Seuchen-Büffet? 😉) ist ja eine relativ neue Angelegenheit. Büffet ist billiger und sieht gleichzeitig nach mehr aus. Es braucht mehr Personal, aber machbar ist das sicherlich.

Antworten